Fußball

Achillessehnenriss: Bayern-Kandidat Hudson-Odoi fehlt lange

Verletzt: Der FC-Bayern-Kandidat Callum Hudson-Odoi.

Verletzt: Der FC-Bayern-Kandidat Callum Hudson-Odoi.

Foto: dpa

London/München.  Der FC Bayern will den 18-jährigen Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea verpflichten. Doch das Talent ist verletzt. Diagnose: Achillessehnenriss.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der von Bayern München umworbene Jungstar Callum Hudson-Odoi vom englischen Fußball-Topklub FC Chelsea wird monatelang ausfallen. Beim enttäuschenden 2:2 (2:2) im Premier-League-Spiel am Montagabend gegen den FC Burnley erlitt der 18-Jährige einen Riss der Achillessehne und dürfte damit über die Sommerpause hinaus pausieren müssen. Hudson-Odoi wird Chelsea damit auch im Halbfinale der Europa League gegen Eintracht Frankfurt (2./9. Mai) fehlen.

Hudson-Odoi: "Ich bin völlig fertig"

"Ich bin völlig fertig, dass ich meine Saison auf diese Weise beende", schrieb Hudson-Odoi bei Twitter: "Ich muss hart arbeiten, um in der nächsten Spielzeit stärker zurückzukommen."

Für Chelsea ist der Ausfall des Flügelspielers ein Rückschlag im Saisonendspurt. Die Blues liegen nach dem Remis gegen Abstiegskandidat Burnley auf Rang vier, der noch zur Teilnahme an der Champions League berechtigt. Der Vorsprung auf Verfolger FC Arsenal beträgt allerdings nur einen Punkt, zudem hat Chelsea schon ein Spiel mehr ausgetragen.

Hudson-Odoi kam in dieser Saison in zehn Ligaspielen (eine Vorlage) zum Einsatz, zudem lief er neunmal in der Europa League auf (vier Tore, zwei Vorlagen). Im Winter hatte der FC Bayern sein großes Interesse an dem Toptalent öffentlich bekräftigt, Chelsea erteilte dem deutschen Rekordmeister bislang aber wiederholt Absagen. (sid)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben