DEL

Straubing holt Routinier Schütz - Vertrag bis Silvester

Wurde von den Straubing Tigers verpflichtet: Routinier Felix Schütz.

Wurde von den Straubing Tigers verpflichtet: Routinier Felix Schütz.

Foto: dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Straubing. Die Straubing Tigers haben Eishockey-Routinier und Olympia-Silbermedaillengewinner Felix Schütz verpflichtet. Der 32 Jahre alte Profi wurde mit einem Vertrag bis Ende Dezember ausgestattet und soll bei den Niederbayern einen kurzfristigen Ausfall kompensieren.

Stürmer Antoine Laganière fehlt dem Team aus der Deutschen Eishockey Liga wegen einer Unterkörperverletzung für vier Wochen, wie der Tabellenzweite der DEL am Montag mitteilte.

Der international erfahrene Schütz, der bei den Winterspielen in Pyeongchang mit der deutschen Auswahl den größten Erfolg seiner Karriere gefeiert hatte, war zuletzt lange auf Vereinssuche. "Felix hat sich bei Saisonbeginn in Straubing fit gehalten und mit dem Team trainiert. Daher kennt er seine Mitspieler, die Trainer und das Umfeld bereits, was seine Integration in die Mannschaft erleichtert", sagte Tigers-Manager Jason Dunham. Schütz soll am 3. Dezember erstmals mit dem Team trainieren und am folgenden Wochenende bereits zum Einsatz kommen.

Schütz spielte in seiner Laufbahn einige Jahre in der DEL sowie in der unterklassigen nordamerikanischen AHL, der osteuropäischen KHL und in der ersten schwedischen Liga SHL. Zuletzt war er für die Auswahl von Bundestrainer Toni Söderholm beim Deutschland Cup aktiv.

"Als der Anruf von Jason Dunham kam, konnten wir uns sofort einigen und ich freue mich darauf, meinen Teil zur Fortsetzung des bisherigen Saisonverlaufs beizutragen", sagte Schütz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben