DEL

Eisbären Berlin besiegen die Straubing Tigers

Haben den vierten Sieg nacheinander in der DEL geholt: Eisbären Berlin.

Haben den vierten Sieg nacheinander in der DEL geholt: Eisbären Berlin.

Foto: dpa

Berlin (dpa) – Die Eisbären Berlin haben den vierten Sieg nacheinander in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gefeiert und damit ihre Tabellenführung in der Nordgruppe gefestigt.

Die Hauptstädter besiegten die Straubing Tigers mit 1:0 (0:0, 0:0, 1:0). Ein Unterzahltreffer von Giovanni Fiore reichte den Berlinern zum hart erkämpften Heimsieg, weil Torhüter Mathias Niederberger seinen fünften Shutout der Saison feierte.

Vor leeren Rängen in der Arena am Ostbahnhof war den Gastgebern anzumerken, dass sie auf fünf verletzte Angreifer verzichten und daher mit nur drei Sturmreihen auskommen mussten. Die Anfangsphase bestimmten die Straubinger, das Auftaktdrittel endete torlos.

Auch nach der ersten Pause gelang beiden Teams offensiv kaum etwas. So fiel der einzige Treffer erst im Schlussabschnitt: Als die Gäste in Überzahl spielten, konterten die Berliner erfolgreich. Nach einem Querpass von Matt White stand Fiore völlig frei und traf aus kurzer Distanz. In den verbleibenden Minuten vereitelte Niederberger alle Ausgleichsversuche der Straubinger und sicherte den Hauptstädtern damit den 13. Sieg im 15. Heimspiel der Saison.

© dpa-infocom, dpa:210331-99-47269/2

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben