Anzeige
Glücksmoment

Frohe Ostern mit einem zusätzlichem Geschenk von WestLotto

WestLotto wünscht „Frohe Ostern“! Und wer noch ein passendes Präsent für die Feiertage sucht, der findet in den Lotto-Annahmestellen schöne Geschenkideen.

WestLotto wünscht „Frohe Ostern“! Und wer noch ein passendes Präsent für die Feiertage sucht, der findet in den Lotto-Annahmestellen schöne Geschenkideen.

Foto: Getty

Essen.  Zu Ostern neben Süßigkeiten auch einen kleinen Glückmoment schenken: WestLotto macht es möglich!

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ostern ohne Süßigkeiten? Kaum vorstellbar! Schokohasen und Schokoeier gehören einfach dazu. Kleine, zusätzliche Präsente bereiten ebenfalls große Freude – besonders, wenn sie die Chance aufs große Glück bieten. Das funktioniert sogar ohne großen Aufwand. WestLotto hat ein paar schöne Geschenkideen, was alles noch ins Osterkörbchen gehören könnte. Übrigens: Jede Spielquittung können Sie mit folgendem Gruß versehen lassen: „Frohe Ostern! Und die Chance auf das ganz große Glück!“ Diese – wie auch Rubbellose – finden Platz im Geschenkumschlag „Viel Glück“.

Ein kleiner Überblick:

KENO

Flexibler Einsatz, flexible Anzahl der Zahlen von zwei bis zehn: Bei KENO ist jeder Tag anders.

LOTTO 6aus49

Sechs Kreuzchen zum Glück sind der Klassiker schlechthin! Vielleicht spielen dieses Mal auch die Zusatzlotterien Spiel 77 und SUPER 6 mit?

GlücksSpirale

20 Jahre lang 10.000 Euro monatlich bei der GlücksSpirale oder 5.000 Euro monatlich zehn Jahre lang bei der Sieger-Chance: Wer weiß, womöglich liegt die nächste Rente ab sofort im Osterkörbchen?

Eurojackpot

Jeden Freitag die Chance auf mindestens zehn Millionen Euro – an Karfreitag warten bereits 51 Millionen Euro. Ob der Jackpot weiter steigt?

Rubbellose

Sechs verschiedene Rubbellose sorgen für Abwechslung im Körbchen: Platin 7, Super 7, Gold, Cash, Glücksrad und viel Glück.

Keine Spielteilnahme unter 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen! Hilfe und Beratung unter:

Landeskoordinierungsstelle Glücksspielsucht NRW - Telefon: 0 800-0 77 66 11 (kostenlos)

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA); Telefon: 0 800-1 37 27 00 (kostenlos)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >