Anzeige
Soziales

Bewegung, Spiel und Sport am Tag der Begegnung in Köln

Am 25. Mai ist es wieder so weit. Beim Tag der Begegnung in Köln feiern Tausende Besucher das größte Familienfest für Menschen mit und ohne Behinderung in Deutschland.

Am 25. Mai ist es wieder so weit. Beim Tag der Begegnung in Köln feiern Tausende Besucher das größte Familienfest für Menschen mit und ohne Behinderung in Deutschland.

Foto: BRSNW

Köln.  Am 25. Mai feiert der Behinderten- und Rehabiliationssportverband das größte Familienfest für Menschen mit und ohne Behinderung in Deutschland.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gemeinsam mit seinen Vereinen und Partnern präsentiert der BRSNW ein breites Angebot von Bewegung, Spiel und Sport am Tanzbrunnen und im Rheinpark. „Wir wollen Menschen mit und ohne Behinderungen durch unsere Sportangebote ein aktives Miteinander ermöglichen“, so der BRSNW-Vorsitzende Reinhard Schneider im Vorfeld.

Zahlreiche Sport- und Mitmachaktionen

An den neun Stationen des BRSNW ist in diesem Jahr erstmalig das Para Golfen und das Laufen mit Prothesen dabei. Golfbegeisterte können an der Station PowerBaseTec das „Putten“ und „Chippen“ im Rollstuhl üben und erfahren, wie sie sich mit Rollstuhl frei auf Golfplätzen bewegen können. An der Station von APT Prothesen können neue Bewegungsabläufe mit Prothesen getestet werden. Am Hauptstand des BRSNW wird zum ersten Mal das „Aktiv Dabei Mobil“ zu bestaunen sein. Ein Kleintransporter, der unzählige Sportgeräte zum Ausprobieren, bereithält.

Neben den Neuheiten des BRSNW-Sportangebots können sich die Besucher aber auch auf traditionelle Angebote wie den Rollstuhlparcours oder die Servicehunde freuen. Laufräder bieten die Möglichkeit, vor Ort ein paar Runden zu drehen. Beim Bogenschießen kann zudem wieder die Zielfähigkeit mit Pfeil und Bogen getestet werden. Im Soccer-Ei, einem mobilen Kleinfußballfeld, können Menschen ihre Ballkünste erproben, während am Stand der Kölner 99ers Rollstuhlbasketball im Vordergrund steht. „Aktiv dabei sein“ lohnt sich, denn mit dem Ausprobieren von Sportarten, winkt allen Aktiven eine Belohnung.

Informationen über den Tag der Begegnung des Landschaftsverbands Rheinland (LVR) am 25. Mai 2019 in Köln gibt es auf www.tag-der-begegnung.lvr.de.

Danke, dass Sie NRW fördern.

Ob LOTTO 6aus49, Eurojackpot oder Rubbellose – als Deutschlands größter Lotterieveranstalter mit staatlichem Auftrag steht WestLotto seit 1955 für sicheres und seriöses Spiel. Aber WestLotto macht nicht nur Tipper zu Gewinnern. Denn rund 40 Prozent der Einnahmen gehen an das Land NRW, das daraus Organisationen aus Sport, Naturschutz, Wohlfahrt, Kunst und Kultur und Denkmalschutz fördert. Davon profitieren zum Beispiel Institutionen wie der Landessportbund NRW und der Behinderten- und Rehabilitationssportverband NRW. In den vergangenen Jahrzehnten sind von WestLotto bereits insgesamt über 27 Milliarden Euro für das Gemeinwohl in NRW erwirtschaftet worden. Allein 2018 waren es über 650 Millionen Euro.

Der Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen e.V. (BRSNW) ist der Fachverband für den Sport für Menschen mit Behinderung und den Rehabilitationssport in Nordrhein-Westfalen. Rund 250.000 Menschen in etwa 1.400 Vereinen nehmen die Angebote des BRSNW im Rehabilitations-, Präventions-, Breiten- und Leistungssport wahr. Damit vereint der BRSNW rund ein Drittel aller Mitglieder innerhalb des Deutschen Behindertensportverbands (DBS).

www.westlotto.de/lotto-prinzip

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >