Natur

Zugang zum Yosemite-Tal wegen Schneemassen blockiert

Schneemassen herrschen im Yosemite-Tal.

Schneemassen herrschen im Yosemite-Tal.

Foto: Uncredited/National Park Service/AP/dpa

San Francisco.   In Kalifornien ist der Zugang zum Yosemite-Tal gesperrt. Grund dafür sind Schnemassen und umgestürzte Bäume. Touristen werden gewarnt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wochenlang versperrte ein Waldbrand im vorigen Sommer den Zugang zum Yosemite-Tal, jetzt ist das beliebte Touristenziel in Kalifornien durch Schneemassen von der Außenwelt abgeschnitten. Alle Zugangsstraßen zu dem Tal seien wegen Schnees und umgestürzter Bäume gesperrt, teilte die Parkverwaltung am Dienstag mit. Besuchern in dem Park wurde geraten, während des Wintersturms sicherheitshalber in ihren Unterkünften zu bleiben.

Gebirgsstraßen gesperrt

Der jüngste schwere Sturm an der US-Westküste brachte stellenweise mehrere Meter Schnee in der kalifornischen Sierra Nevada. Highways und Gebirgsstraßen wurden für den Verkehr gesperrt. Die Kaltfront führte auch zu seltenem Schneefall in den Küstenregionen. Die Wetterbehörde in San Francisco meldete eine dünne Schneedecke auf einem der höchsten Hügel der Metropole. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben