Anstieg

Tourismusbranche verzeichnet Plus bei Übernachtungen

Besonders die niedersächsische Nordseeküste hat es den Touristen angetan.

Besonders die niedersächsische Nordseeküste hat es den Touristen angetan.

Foto: Britta Pedersen

Hannover.  19,7 Millionen Menschen besuchten im ersten Halbjahr 2018 Niedersachsen, knapp 1,6 Prozent mehr als 2017. Die meisten Gäste gab es an der Küste.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Niedersachsens Tourismusbranche hat im ersten Halbjahr 2018 zugelegt. Wie das Landesamt für Statistik am Montag mitteilte, stieg die Zahl der Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,6 Prozent auf knapp 19,7 Millionen. Dabei war die Nordseeküste trotz eines leichten Rückgangs weiterhin die Region mit den meisten Übernachtungen (3,274 Millionen). Jeweils leichte Zuwächse verzeichneten die Lüneburger Heide (2,815 Millionen), die Ostfriesischen Inseln (2,353), die Region Hannover-Hildesheim (2,240) und der Harz (2,051 Millionen Übernachtungen).

Die Zahl der Übernachtungen ausländischer Gäste erhöhte sich landesweit geringfügig auf 1,671 Millionen. Dabei entfielen mehr ein Viertel der Übernachtungen auf Reisende aus den Niederlanden (432 000). (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben