Attraktion

Leipziger Völkerschlachtdenkmal bleibt Touristenmagnet

Das größte Denkmal Europas - über 90 Meter hoch ragt das Völkerschlachtdenkmal in den Himmel. Nicht nur nachts wirkt es wahlweise eindrucksvoll oder einschüchternd.

Das größte Denkmal Europas - über 90 Meter hoch ragt das Völkerschlachtdenkmal in den Himmel. Nicht nur nachts wirkt es wahlweise eindrucksvoll oder einschüchternd.

Foto: Waltraud Grubitzsch

Leipzig.  Das Völkerschlachtdenkmal ist weiterhin sehr beliebt bei Touristen. Über 280.000 kamen allein im Jahr 2018 zu dem Denkmal.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Leipziger Völkerschlachtdenkmal bleibt ein Touristenmagnet. «Etwa 280 000 Besucher kamen 2018 zu dem Monument, etwa ebenso viele wie im Jahr davor», sagte sein Leiter Steffen Poser der Deutschen Presse-Agentur und zeigte sich hochzufrieden. Etwa 30 Prozent der Gäste seien aus dem Ausland gekommen.

Unterdessen seien die größten Restaurierungsarbeiten an dem 91 Meter hohen Bauwerk abgeschlossen. Um das Monument herum - es ist der höchste Denkmalbau in Europa - stünden unter anderem noch Wegearbeiten und Neubepflanzungen im Park an. «Es ist quasi der gärtnerische Feinschliff.» Er wird Poser zufolge noch drei bis vier Jahre dauern. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben