Vollsperrung

Lkw-Fahrer (53) stirbt bei Unfall auf der A 2 bei Bergkamen

Nach eine Unfall auf der A2 bei Kamen musste die Autobahn am Montagmorgen gesperrt werden.

Nach eine Unfall auf der A2 bei Kamen musste die Autobahn am Montagmorgen gesperrt werden.

Foto: Udo Gottschalk/Symbolfoto

Kamen.  Bei einem schweren Unfall auf der A 2 ist ein Lkw-Fahrer aus der Ukraine ums Leben gekommen. Der Mann war auf einen anderen Laster aufgefahren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf der A 2 nahe der Anschlussstelle Bergkamen hat es am Montagmorgen einen schweren Unfall mit zwei Lastern gegeben. Dabei starb ein Lkw-Fahrer aus der Ukraine. Der 53-Jährige war nach Angaben der Autobahnpolizei in Richtung Oberhausen auf einen vorausfahrenden Lkw aufgefahren. Dessen 34-jähriger Fahrer hatte gegen 6.40 Uhr verkehrsbedingt bremsen müssen, was der Ukrainer offenbar zu spät bemerkte.

Der Sattelzug des 53-Jährigen prallte nahezu ungebremst auf den Anhänger des vorderen Lkw. Der Ukrainer wurde in dem stark deformierten Führerhaus eingeklemmt. Rettungskräfte konnten wenig später nur noch den Tod des 53-Jährigen feststellen. Der 34-Jährige blieb unverletzt. Auch ein Rettungshubschrauber war zu der Unglücksstelle alarmiert worden.

Zeitweise gab es im beginnenden Berufsverkehr rund zehn Kilometer Stau ab Bönen. Eine offizielle Umleitung erfolgte über die A1 und die A45. Doch auch alle anderen Strecken waren überlastet. Betroffen waren davon auch die A44 in Richtung Werl und die B1 nach Dortmund. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben