Unfall

Pferd tritt Frau: Herzstillstand und Kopfverletzung

Bei einem Reitturnier in Kierspe kam es am Samstagmorgen zu einem schlimmen Zwischenfall.

Bei einem Reitturnier in Kierspe kam es am Samstagmorgen zu einem schlimmen Zwischenfall.

Foto: Hendrik Steimann

Kierspe/Finnentrop  Eine Frau aus Finnentrop ist bei einem Reitturnier in Kierspe am Samstagmorgen von einem Pferd getreten und schwer am Kopf verletzt worden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine 56-jährige Frau aus Finnentrop ist am Samstagmorgen während eines Reitturniers in Kierspe von einem Pferd schwer verletzt worden. „Die Frau hatte versucht, ein flüchtendes Pferd einzufangen und sich diesem von hinten genähert. Das Pferd hat nach hinten ausgetreten und die Frau am Kopf getroffen“, berichtet Dietmar Boronowski, Pressesprecher der Polizei aus dem Märkischen Kreis, auf Nachfrage dieser Zeitung.

Die Finnentroperin, deren Tochter auf besagtem Pferd reiten sollte, erlitt einen Schädelbruch, einen Herzstillstand und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Siegener Klinik geflogen werden. Das Reitturnier wurde trotz dieses Vorfalles fortgeführt. „Wir haben mit den Töchtern gesprochen und sie gefragt, ob wir das Turnier fortführen können“, erklärte Thomas Vollmann, 1. Vorsitzender des Reitvereins Kierpse, auf Nachfrage und betonte: „Sie hatten damit kein Problem. Es ist wirklich ein tragischer Unfall, Pferde sind manchmal nicht berechenbar.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben