Badeseen

Das sind die schönsten Badeseen im Sauer- und Siegerland

Lädt zum Schwimmen ein: Das Strandbad Langscheid.

Lädt zum Schwimmen ein: Das Strandbad Langscheid.

Foto: privat

Region.  Das warme Wetter lädt zum Schwimmen in der Natur ein. Hier gibt es die Übersicht über die schönsten Badeseen im Sauer- und Siegerland.

Sommer, Sonne, Badespaß – das Wetter wird herrlich. Hohe Gradzahlen und Sonnenschein bringen Südwestfalen ins Schwitzen.

Egal ob zum Planschen mit den Kindern oder für einen romantischen Abend mit Sonnenuntergang: Wir verraten Ihnen, wo Sie sich am besten abkühlen können.

Die schönsten Badeseen für Familien

Das Strandbad Heringhausen am Diemelsee bietet Gästen mit Kindern einige Spielmöglichkeiten: Großwasser-Rutsche, Spielgeräte, Sandkasten und ein Naturkundlicher Lehrpfad.

Außerdem können sich die Gäste Tretboote ausleihen. Das Strandbad ist täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Für Autofahrer gibt es auf Höhe der Fähranlegestelle einen Parkplatz an der Kirchstraße 12. Die Benutzung des Strandbades ist kostenlos.

Hier gehen Action-Fans schwimmen

Wer am Wasser nicht still sitzen kann, der ist im Strandbad am Sonderner Kopf gut aufgehoben. Der Strand am Biggesee hat einige Freizeitmöglichkeiten im Angebot: eine Blob Base (ein großes Sprungkissen), Rutschen, Trampoline, Kletterwand und ein Tauchübungsbecken.

Außerdem stehen für Badegäste mit eingeschränkter Mobilität Einstiege per Rampe zur Verfügung. Erwachsene zahlen 3,50 Euro, Kinder zahlen bis 16 Jahre 2,50 Euro. Geöffnet wird je nach Wetterlage. Die Adresse des Action-Strands lautet Sonderner Kopf 3 in Olpe.

Diese Badestellen sind verkehrsgünstig gelegen

Sowohl von Arnsberg als auch von Balve gut zu erreichen ist das Strandbad Langscheid am Sorpesee. Badegäste, die auf dem Parkplatz ein Tagesticket (4 Euro) ziehen, bekommen freien Eintritt ins Strandbad. Eltern mit zwei Kindern zahlen dann also nur noch für drei Personen.

Auch hier gibt es ein Riesen-Trampolin und Tretboote. Der Eintritt für Erwachsene kostet 3,50 Euro, für Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre 2,50 Euro. Das Bad hat täglich von 9.30 bis 19 Uhr geöffnet und befindet sich hier: Am Sorpesee 47 in Sundern-Langscheid.

Hier herrscht Cocktail-Flair

Wer die warmen Sommerabende bei einem Kaltgetränk ausklingen lassen möchte, sollte sich das Strandbad Wamel am Möhnesee anschauen. Ein Sandstrand und eine Liegewiese gibt es hier ebenso wie eine Bambuslounge. Sozusagen karibisches Ambiente mitten in Südwestfalen.

Die Öffnungszeiten richten sich nach der Wetterlage. Bei gutem Wetter hat der Strand Montags bis Donnerstags von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Am Wochenende (Freitags bis Sonntags) geht es abends sogar in die Verlängerung: Von 10 bis 1 Uhr morgens können die Gäste hier verweilen. Jugendliche und Erwachsene zahlen 4 Euro, Kinder bis 11 Jahre zahlen 2 Euro. Fürs Navi: Bahnhofstr. 28 am Möhnesee.

Der Geheimtipp

Etwas versteckt liegt der Esmecke-Stausee bei Wenholthausen in Eslohe. Der kleine See liegt im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge und bietet seinen Gästen eine Liegewiese. Der See ist rund um die Uhr geöffnet und kostet keinen Eintritt. Anfahrt über die L541 zwischen Wenholthausen und Haus Blessenohl.

>> Schwimmen nur an offiziellen Badestellen erlaubt

Wo ist schwimmen eigentlich verboten? „Überall wo keine offiziellen Badestellen sind, ist es auch nicht erlaubt“, sagt Markus Rüdel, Sprecher vom Ruhrverband. „Wenn die Stadt es verbietet, muss sie es auch durch das Ordnungsamt kontrollieren“ Das sei allerdings oft aufgrund fehlenden Personals nicht zu leisten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben