Frontal-Zusammenstoß

24-jährige Finnentroperin stirbt nach Unfall auf B 236

Die Ermittlungen zum Unfallhergang auf der B 236 im Lennetal dauern noch an.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang auf der B 236 im Lennetal dauern noch an.

Foto: Hendrik Steimann / WAZ

Werdohl.  Die junge Frau war mit ihrem Wagen auf der B 236 in Werdohl in den Gegenverkehr geraten und mit einem Transporter zusammengestoßen.

Nach einem Frontalzusammenstoß auf der B 236 im Lennetal in der vergangenen Woche (7. Februar) ist die 24-jährige Frau aus Finnentrop am gestrigen Abend ihren schweren Verletzungen erlegen. Wie die Polizei des Märkischen Kreises mitteilt, dauern die Ermittlungen zum Unfallhergang noch an.

Frontalzusammenstoß

Die 24-Jährige war vergangenen Freitag auf der B 236 in Werdohl in den Gegenverkehr geraten. Ihr Wagen prallte frontal mit einem entgegenkommenden Transporter zusammen. Sie wurde per Helikopter in eine Spezialklinik geflogen. Der Fahrer des Transporters, ein 60-jähriger Mann aus Plettenberg, wurde schwer verletzt in das Krankenhaus Plettenberg gebracht.

Die B 236 musste für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt werden. Die Polizei schätze zu diesem Zeitpunkt den Sachschaden auf rund 10.000 Euro. Derzeit sei ein Sachverständigen dabei, ein Unfallrekonstruktionsgutachten zu erstellen, so die Polizei.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben