Urlaub zuhause

Radtouren im Sauerland: Die 12 schönsten Strecken der Region

Wunderschöne Strecken wie hier am  Radring Hennesee gibt es im Sauerland und ganz Südwestfalen.

Wunderschöne Strecken wie hier am Radring Hennesee gibt es im Sauerland und ganz Südwestfalen.

Foto: Klaus-Peter Kappest / Tourismus Schmallenberger Sauerland“

Hagen/Sauerland.  Vom Ruhrtalradweg über die Henneseeschleife bis zur Golddorf-Route: die schönsten Radwege im Überblick. Plus: die wichtigsten Infos zur Anreise.

Der Ruhrtalradweg ist der Renner. Aber es gibt noch viel mehr Radwege im Sauerland, in Hagen, dem Märkischen Kreis, Siegen-Wittgenstein oder dem Ennepe-Ruhr-Kreis, die sich lohnen. Ob man dabei auf den Spuren eines Tour-de-France-Teilnehmers fährt – oder durch einen alten Tunnel.

1. Ruhrtalradweg

  • Start/Ziel: Winterberg/Duisburg
  • Kilometer: 240
  • Stationen: 23 Orte im Ruhrgebiet und im Sauerland, unter anderem Bestwig, Hagen, Herdecke, Bochum, Essen, Duisburg
  • Anreise: Flixbus hält an mehreren Orten entlang des Radwegs. Mitnahme pro Rad kostet 9 Euro. Der RE57 fährt direkt zum Start des Radwegs in Winterberg (Haltestelle Winterberg (West)). Für Autofahrer: Parkmöglichkeiten in Winterberg auf dem Großraumparkplatz an der Tourist-Information (Am Kurpark 6). In Duisburg am Hauptbahnhof Parkhaus und Parkplatz (kostenpflichtig).
  • Internetadresse: www.ruhrtalradweg.de
  • Besonderheiten: Fähre zwischen der Schleuse Herbede und der Burgruine Hardenstein in Witten, 9 bis 19 Uhr, dort gelten die Abstandsregeln. Im Hochsauerlandkreis sind Ranger unterwegs, um Radfahrer zu unterstützen.

2. Steine und Mehr

  • Start/Ziel: beides Geseke
  • Kilometer: 107
  • Stationen: 33 Stationen, unter anderem Bökenförde, Völlinghausen und Warstein.
  • Anreise: Mit dem Zug bis Geseke. Für Autofahrer: Im Stadtgebiet gibt es einige Parkplätze.
  • Internetadresse: www.steineundmehr.eu
  • Besonderheiten: Fahrradverleih in Warstein, sonntags ist ein Fahrradbus entlang der Strecke unterwegs. Aussicht auf ein renaturiertes Abbaugebiet und noch aktive Steinbrüche, Infos über Kalksandstein. In manchen Orten gibt es Reparaturwerkstätten, Infos auf der Internetseite.

3. Möhnetal-Radweg

  • Start/Ziel: drei Varianten, alle von Brilon bis Arnsberg-Neheim
  • Kilometer: 60 bis 80
  • Stationen: je nach Route etwas unterschiedlich, unter anderem Warstein und Möhnesee
  • Anreise: regelmäßige Zugverbindung nach Brilon oder Neheim für Autofahrer: Parken in Brilon am Bahnhof oder am Kreishaus in Neheim Parkhaus Möhnepforte oder Parkplatz Mühlenplatz
  • Internetadresse: www.moehnetalradweg.de
  • Besonderheiten: Verleih- und Ladestationen für E-Bikes sonntags sind Fahrradbusse unterwegs

4. Lenneroute

  • Start/Ziel: Winterberg/Hagen-Hohenlimburg
  • Kilometer: 142
  • Stationen: unter anderem Schmallenberg und Lennestadt
  • Anreise: für Autofahrer: kostenlos parken am Bahnhof in Winterberg mit dem RE57 regelmäßig bis Winterberg
  • Internetadresse: www.lenneroute.de
  • Besonderheiten: Sehenswürdigkeiten: Schlösser, Burgen und Industriekultur, Bewegungspark TalVital in Saalhausen, Fahrrad-Service-Stationen entlang der Strecke.

5. Ruhr-Sieg-Radweg

  • Start/Ziel: Meschede/Kirchen
  • Kilometer: 113
  • Stationen: unter anderem Biggesee,Olpe,Attendorn, Freudenberg
  • Anreise: regelmäßig mit der Bahn nach Hagen oder Siegen, z.B. RE 16, RE 17, RE 9, RB 91
  • Internetadresse: www.ruhr-sieg-radweg.de
  • Besonderheiten: Fahrradfahren auf ehemaligen Bahntrassen.

6. Golddorf-Radroute

  • Start/Ziel: beides Schmallenberg
  • Kilometer: 49
  • Stationen: sieben Stationen,Lenne, Fleckenberg, Grafschaft, Oberkirchen, Westfeld, Niedersorpe und Holthausen.
  • Anreise: ab Bahnhof Lennestadt-Altenhundem mit der Buslinie SB9, ab Bahnhof Meschede mit der Buslinie S90, ab Bahnhof Winterberg mit der Buslinie S40. Für Autofahrer: Parken in Schmallenberg am Holz- und Touristikzentrum oder an der Stadthalle.
  • Internetadresse: www.naturpark-sauerland-rothaargebirge.de
  • Besonderheiten: Golddörfer des Schmallenberger Sauerlands

7. Fledermaustunnel und Sauerland-Radring

  • Start/Ziel: Finnentrop/Lennestadt
  • Kilometer: Tunnel 689 Meter, Radring 84 Kilometer
  • Stationen: unter anderem über Eslohe und Schmallenberg
  • Anreise: mit dem Zug bis Meschede oder Lennestadt, mit dem Bus bis Eslohe oder Schmallenberg für Autofahrer gibt es einige Parkplätze entlang der Strecke, Infos auf der Internetseite.
  • Internetadresse: www.fledermaustunnel.de / www.sauerlandradring.de
  • Besonderheiten: Stillgelegter Eisenbahntunnel: Fledermäuse halten im Winter hier ihren Winterschlaf. Im Tunnel ist es kalt (acht bis zehn Grad), außerdem kann Wasser von der Decke tropfen und für Pfützen sorgen. Der Radring liegt größtenteils auf alten Bahntrassen.

8. Henneseeschleife

  • Start/Ziel: beides Meschede
  • Kilometer: 40
  • Stationen: über Berge, Eslohe und Erflinghausen
  • Anreise: regelmäßig mit dem Zug bis Meschede,für Autofahrer gibt es einige Parkplätze entlang der Strecke (siehe Sauerland-Radring bzw. Internetseite).
  • Internetadresse: www.sauerland.com
  • Besonderheiten: Die Strecke verbindet den Sauerland-Radring und den Ruhrtal-Radweg.

9. Alles beginnt bei Luise

  • Start/Ziel: Luisenhütte Balve
  • Kilometer: 33
  • Stationen: unter anderem Volkringhausen und Wasserschloss Wocklum
  • Anreise: regelmäßig mit der Bahn zum Bahnhof Balve, für Autofahrer: Parkplatz an der Luisenhütte
  • Internetadresse: www.naturpark-sauerland-rothaargebirge.de
  • Besonderheiten: Fünf Ladestationen für E-Bikes gibt es entlang der Strecke.

10. Ruhr-Lenne-Achter

  • Start/Ziel: Iserlohn/Letmathe
  • Kilometer: 70
  • Stationen: unter anderem Schwerte, Menden, Hohenlimburg
  • Anreise: Bahnhöfe in Iserlohn, Menden, Fröndenberg, Hozwickede, Schwerte, Hohenlimburg und Letmathe.
  • Internetadresse: www.ruhrtalradweg.de/Ruhr-Lenne-Achter
  • Besonderheiten: Route auf alten Bahntrassen oder an Flüssen. Wer in Iserlohn ankommt und in Letmathe wieder in den Zug steigt, erspart sich eine leichte Steigung auf der Strecke.

11. Ennepe-Runde

  • Start/Ziel: Gevelsberg
  • Kilometer: 45
  • Stationen: unter anderem Haspe,Breckerfeld und Ennepetal
  • Anreise: mit der Bahn bis Gevelsberg für Autofahrer: parken am Ennepebogen oder am Hauptbahnhof.
  • Internetadresse: ennepe-ruhr-tourismus.de
  • Besonderheiten: Der Weg führt über die ehemalige Trasse der Haspertalbahn.

12. Zabel-Fernroute

  • Start/Ziel: Wickede/Geseke
  • Kilometer: 66
  • Stationen: Unter anderem Werl und Soest.
  • Anreise: Regelmäßig mit der Bahn nach Wickede,für Autofahrer gibt es dort auch Parkplätze.
  • Internetadresse: www.ruhrtalradweg.de/Zabel-Fernroute
  • Besonderheiten: Der ehemalige Radprofi Erik Zabel soll hier oft trainiert haben. Es gibt Aussichten auf das Hellwegtal und die Münsterländer Bucht.

Noch mehr Tipps für den Urlaub zuhause finden Sie unter wp.de/kurzurlaub

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben