Kontrolle verloren

Unfall: A 40 bei Mülheim in Richtung Essen kurz gesperrt

Auf der A 40 gab es am Dienstagnachmittag einen Unfall zwischen Styrum und Dümpten.

Auf der A 40 gab es am Dienstagnachmittag einen Unfall zwischen Styrum und Dümpten.

Foto: Jürgen Theobald (Archiv)

Mülheim.   Autofahrer hat auf der A40 die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist in die Leitplanke geprallt. Der Wagen blieb auf der Fahrbahn liegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die A 40 ist nach einem Unfall am Dienstagnachmittag in Richtung Essen kurzfristig voll gesperrt worden. Nach Angaben der Autobahnpolizei hatte ein Autofahrer gegen 17.40 Uhr zwischen den Anschlussstellen Mülheim-Styrum und -Dümpten aus noch unklarer Ursache auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war mit der Leitplanke kollidiert.

Anschließend kam das Fahrzeug auf der Fahrbahn zum Stehen. Als Feuerwehr und Rettungsdienst eintrafen, versorgten Ersthelfer bereits die beiden Insassen. Beide verletzten Personen wurden sicherheitshalber in ein Krankenhaus gebracht.

Nach rund einer halben Stunde konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden. Im Berufsverkehr kam es allerdings zu Verkehrsbehinderungen. Der Einsatz der Feuerwehr war gegen 18.15 Uhr beendet.

Weitere Fahrzeuge waren an dem Unfall nicht beteiligt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben