Demonstration

Partei "Die Rechte" und Gegner demonstrieren in Dortmund

Zu einer Gegendemonstration ruft "BlockaDO" auf. (Symbolbild)

Zu einer Gegendemonstration ruft "BlockaDO" auf. (Symbolbild)

Foto: Stefan Boness/Ipon / imago/IPON

Dortmund.  "Die Rechte" hat für den 14. April eine Demonstration auf drei Plätzen angemeldet. "BlockaDO" ruft zu einer Gegendemonstration auf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Partei „Die Rechte“ hat für Samstag, 14. April, eine Demonstration in Dortmund angemeldet. Das bestätigte auf Anfrage die Stadt Dortmund. Auf insgesamt drei Plätzen in der Innenstadt West, in Lütgendortmund und am Ostenhellweg soll der Protestmarsch von 13 bis 22 Uhr stattfinden. Welche Plätze genau betroffen sind, hat die Stadt nicht mitgeteilt.

Eine Gegendemonstration hat „BlockaDO“ angemeldet. Die soll von 13 bis 18 Uhr laufen und vom Stadthaus bis nach Dortmund Hörde führen, so die Stadt. „Wir werden vorher alle Bürger informieren“, verspricht Amanda Nottenkemper von der Polizei Dortmund. Seit Wochen plane die Polizei den Einsatz, nähere Information gebe die Behörde aber erst in der kommenden Woche bekannt.

Regelmäßig finden in Dortmund Demonstrationen von Rechten statt. Besonders der Dortmunder Stadtteil Dorstfeld ist für seine Neonazi-Szene bekannt. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (4) Kommentar schreiben