Verkehr

Mehrere Unfälle legen Berufsverkehr auf der A40 lahm

„Längster Parkplatz Europas“: Die A40 machte ihrem Spitznamen am Donnerstagmorgen wieder einmal alle Ehre.

„Längster Parkplatz Europas“: Die A40 machte ihrem Spitznamen am Donnerstagmorgen wieder einmal alle Ehre.

Foto: Kerstin Kokoska

Ruhrgebiet.   Mehr als eine Stunde Wartezeit im Berufsverkehr: Bei Essen stießen am Morgen mehrere Fahrzeuge zusammen. Viele Staus an Baustellen auf der A40.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Stau, Stau, Stau: Die A40 machte ihrem Spitznamen als „längster Parkplatz Europas“ am Donnerstagmorgen wieder alle Ehre. Sechs Verkehrsmeldungen zählte der WDR um kurz nach acht Uhr, mindestens zwei Unfälle bremsten den Berufsverkehr aus.

Bei Essen-Holsterhausen waren morgens drei bis vier Pkw zusammengestoßen. Laut Autobahn-Polizei blieb es bei Sachschaden, Verletzte gab es nicht. Der ohnehin um diese Zeit dichte Verkehr staute sich zwischen Bochum-Ruhrstadion und Essen-Holsterhausen in Fahrtrichtung Duisburg auf zwischenzeitlich mehr als 15 Kilometern. Wartezeit: etwa eine Stunde.

Übliche Schlangen an den Langzeit-Baustellen

Auch in Gegenrichtung gab es einen Unfall, bei Essen-Frillendorf fuhr ein Lkw auf einen Pkw auf. Hier wurde ebenfalls niemand verletzt. Zwischen Mülheim-Dümpten und Essen erreichte der Stau eine Länge von „nur“ sieben Kilometern, die Wartezeit betrug trotzdem eine Dreiviertelstunde.

Zusätzlich standen Autofahrer in den zu dieser Stunde üblichen Schlangen an Baustellen. Drei Kilometer zwischen dem Kreuz Dortmund-West und der Abfahrt Lütgendortmund in Richtung Essen, ebenfalls drei Kilometer zwischen Mülheim-Styrum und dem Kreuz Kaiserberg in Richtung Duisburg, vier Kilometer zwischen Moers-Zentrum und Duisburg-Homberg (vor der Brücken-Baustelle) sowie vier Kilometer zwischen Bochum-Wattenscheid und Bochum-Zentrum.

180 Kilometer Stau im Land im Berufsverkehr

Insgesamt staute sich der Verkehr gegen acht Uhr auf 180 Kilometern in ganz NRW. Längere Schlangen bildeten sich unter anderem auf der A2 zwischen dem Dreieck Bottrop und dem Kreuz Oberhausen (sechs Kilometer), auf der A3 zwischen dem Kreuz Oberhausen und Oberhausen-West. Weiter gab es mehrere Kilometer Stau auf der A42 bei Duisburg und bei Gelsenkirchen, auf der A43 zwischen Recklinghausen und Bochum sowie auf der A52 an der Ruhrtalbrücke. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben