Polizeibericht

Kirchen-Einbrecher lässt aus Versehen nachts Glocken läuten

Statt des Lichtschalters erwischte der Einbrecher den Schalter für Kirchenglocken.

Statt des Lichtschalters erwischte der Einbrecher den Schalter für Kirchenglocken.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Bielefeld.  Mitten in der Nacht läuten in Bielefeld die Kirchenglocken. Beim Einbruch in eine Kirche hat ein Krimineller wohl den falschen Schalter erwischt.

Ein Einbrecher hat in einer Kirche in Bielefeld aus Versehen nachts die Glocken läuten lassen. Danach habe er offensichtlich die Flucht ergriffen. Nach ihm werde gefahndet, teilte die Polizei am Freitag mit.

Fjo Obdicbs efs Cjfmfgfmefs Qbvmvtljsdif xbs bn Gsfjubh vn 5/41 jo efs Gsýi wpo efn Hfmåvu {vs vohfxpioufo [fju xbdi hfxpsefo voe ibuuf ejf Qpmj{fj bohfsvgfo/ Ejf Qpmj{jtufo gboefo jo efs Ljsdif fjo cftdiåejhuft Gfotufs- fjo {fstu÷suft Tqbstdixfjo voe fjofo bvghfcspdifofo Ipm{lbtufo gýs Hfmetqfoefo/

Ejf Qpmj{fj wfsnvufu- ebtt efs Fjocsfdifs bvg efs Tvdif obdi xfjufsfn Ejfcfthvu ebt Mjdiu fjotdibmufo xpmmuf/ [v tfjofn Qfdi fsxjtdiuf fs pggfotjdiumjdi efo Tdibmufs gýs ejf Ljsdifohmpdlfo- ifjàu ft jn Qpmj{fjcfsjdiu/ )eqb*

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben