Raser

Autofahrer (36) rast mit Tempo 130 durch 50er-Zone

Tempo 130  fuhr der 36-Jährige – erlaubt waren nur 50 Stundenkilometer.

Tempo 130 fuhr der 36-Jährige – erlaubt waren nur 50 Stundenkilometer.

Foto: Kerstin Kokoska/FUNKE Foto Services

Mönchengladbach.   Da ist der Führerschein erst mal eine Weile weg: In Mönchengladbach hat die Polizei einen Autofahrer mit 130 km/h geblitzt. Erlaubt war Tempo 50.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit 130 Stundenkilometern ist ein Autofahrer durch eine 50er-Zone in Mönchengladbach gerast. Der 36-Jährige war nach Polizeiangaben am Mittwochmorgen auf dem Weg zur Arbeit, als er in eine Laserkontrolle geriet.

Den BMW-Fahrer erwarteten dem Polizeibericht zufolge ein Bußgeld in Höhe von 680 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein dreimonatiges Fahrverbot. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (5) Kommentar schreiben