Urteil

16-Jährige vergewaltigt: Sieben Jahre Haft für Solinger

Urteil in Wuppertal: Vergewaltiger muss sieben Jahre in Haft

Urteil in Wuppertal: Vergewaltiger muss sieben Jahre in Haft

Foto: dpa/Archiv

Wuppertal.  Ein einschlägig vorbestrafter Mann (34) ist wegen der Vergewaltigung einer Jugendlichen in Wuppertal zu sieben Jahren Haft verurteilt worden.

Für die Vergewaltigung einer 16-Jährigen ist ein einschlägig vorbestrafter Solinger zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Das sagte ein Sprecher des Wuppertaler Landgerichts am Donnerstag. Der geständige 34-Jährige hatte die Tat sogar gefilmt. Er war wegen ähnlicher Taten bereits vorbestraft.

Die vergewaltigte Jugendliche hatte sich lediglich mit Socken bekleidet auf das Dach des Hauses geflüchtet und dort zwei Stunden ausgeharrt. Es kam aber keine Hilfe. Als es wieder in das Haus zurück kletterte, war es von ihrem Peiniger bereits erwartet und ohnmächtig geschlagen worden.

Opfer ist Tochter der Ex-Partnerin

Das Opfer ist die Tochter der ehemaligen Lebensgefährtin des Mannes. Die Tat hatte sich am 24. Juli vergangenen Jahres ereignet und über eine ganze Nacht hingezogen. Auf dem Handy des 34-Jährigen fanden die Ermittler Videoaufnahmen des Verbrechens. (dpa)

Täglich wissen, was in der Region passiert: Hier kostenlos für den WR-Newsletter anmelden!

Leserkommentare (5) Kommentar schreiben