Auseinandersetzung

Streitende Gruppe attackiert Polizisten in Mönchengladbach

Mönchengladbach.  Zwei Polizisten sind in Mönchengladbach mit Tritten, Schlägen und Pfefferspray von einer Gruppe angegriffen worden. Vier Personen wurden daraufhin festgenommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eigentlich wollte die Besatzung eines Streifenwagens in der Nacht zu Mittwoch nur einen Streit schlichten. Auf der Lüpertzender Straße in Mönchengladbach stießen sie gegen 2 Uhr auf mehrere Personen (21 bis 33 Jahre alt), die untereinander eine Auseinandersetzung hatten. Als die beiden Polizisten deeskalieren wollten, richteten sich die Aggressionen plötzlich gegen die Beamten.

Die Polizisten wurden mit Schritten, Schlägen und Pfefferspray attackiert. Erst nach dem Eintreffen weiterer Einsatzkräfte gelang es, die Lage unter Kontrolle zu bringen. Vier Personen wurden festgenommen. Einige Angreifer seien entkommen. In den Vernehmungen werde nach ihrer Identität geforscht, sagte der Sprecher. Die beiden Polizisten - eine 22 Jahre alte Frau und ein 34 Jahre alter Kollege - mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. (red/dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben