Neue Simulationen

So soll das neue Viersener Kreisarchiv aussehen

Per sogenanntem Architekturrendering erstellte Simulationen zeigen, wie das künftige Kreisarchiv in Viersen aussehen soll (Foto). Ab Frühjahr 2022 nimmt es die Archivalien aus der Burg Kempen auf.

Per sogenanntem Architekturrendering erstellte Simulationen zeigen, wie das künftige Kreisarchiv in Viersen aussehen soll (Foto). Ab Frühjahr 2022 nimmt es die Archivalien aus der Burg Kempen auf.

Foto: DGM Architekten / DGM Architekten/Kreis Viersen

Am Niederrhein.  Die Bauarbeiten für das neue Archiv liegen im Zeitplan. Im Sommer soll der Neubau am Ramsberg in Viersen fertig sein.

Der Keller ist fertig, die Stützen für die erste Etage sind schon da und bis Jahresende soll die Fassade fertiggestellt werden nebst Klinker und Außenhaut: Die Bauarbeiten für das neue Kreisarchiv am Ransberg in Viersen liegen voll im Zeitplan, wie die Kreisverwaltung an diesem Dienstag (15. September 2020) mitteilt. Im Sommer 2021 soll der 14,7 Millionen teure Neubau fertig sein.

"Das muss dann aber alles gründlich durchtrocknen", sagte eine Sprecherin der Kreisverwaltung. Erst im Frühjahr 2022 sollen vielen Akten, Kirchenbücher, Urkunden, Fotos, Plakate und Zeitungen dorthin umziehen, die derzeit noch in der Burg in Kempen gelagert sind. Die Burg gilt als baulich nicht geeignet für die kostbaren Archivalien.

Grundstein war im Juni gelegt werden

Neue 3D-Bilder zeigen derweil, wie das neue Kreisarchiv aussehen soll. Eine Software hat sie auf Basis von Geometrie, Materialeigenschaften und Belichtung erstellt. Architekturrendering nennt sich diese Methode. "Über die digitale Modellierung und das Zusammenspiel von Licht und Schatten fängt die Methode die Atmosphäre eines Gebäudes ein", erklärte Jörg Papenkort vom Gebäudemanagement des Kreises.

Der Grundstein für den Neubau war im Juni gelegt worden, corona-bedingt nur im kleinen Kreis ohne großen Festakt. Der Kreis betont, dass das neue Kreisarchiv in nachhaltiger Bauweise errichtet wird - der Keller zum Beispiel wird recyceltem Altglas gedämmt. Sonnenkollektoren erzeugen später Energie für den eigenen Bedarf. Wird künftig weitere Archivfläche benötigt, kann der Kubus um eine Etage aufgesteckt werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben