Klartext

Länger lesen – länger leben!

Bücher lesen verlängert das Leben, haben Wissenschaftler festgestellt. Damit man noch mehr Zeit zum Bücherlesen hat, vermutlich.

Sie rauchen nicht, trinken Alkohol nur in Maßen, ernähren sich mager und vitaminreich, treiben regelmäßig Sport? Und all das in der Hoffnung auf ein gesünderes und längeres Leben? Vergessen Sie’s! Laufen Sie stattdessen lieber in Ihre Stadtbücherei oder in die nächste Buchhandlung. Lesen macht nämlich nicht nur klug, es verlängert auch das Leben, so die Erkenntnisse von Forschern der Universität Yale. Allerdings: Dreieinhalb Stunden in der Woche sollten Sie schon zwischen den Buchdeckeln verbringen. Zumindest geistig.

Ob Sie sich von Dan Brown um den Schlaf bringen lassen, sich durch Dostojewski quälen, oder das geheime Leben der Bäume entblättern – lesen Sie, wonach Ihnen ist. Inhalte spielen keine größere Rolle. Allerdings: Laut der Studie verspricht nur die Lektüre von Büchern mehr Lebenszeit. Zeitschriften und Zeitungen schlagen in dieser Statistik nicht zu Buche. Bestimmt ist da noch nicht genug geforscht worden!

Bis zu den Erkenntnissen anderer Testreihen wollen wir es mal so formulieren: Zeitungen bilden ungemein und ganz sicher verschönern sie ihren Lesern auch den Morgen. Nur: Dass Sie durch uns länger leben, das können wir Ihnen wirklich nicht versprechen.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik