Freizeittipps

Das ist am Wochenende am Niederrhein und im Ruhrgebiet los

Ein Orchester, ein großer Chor und Solokünstler präsentieren die bekannte Musik aus den erschienenen Game of Thrones Staffeln in der Düsseldorfer Tonhalle.

Ein Orchester, ein großer Chor und Solokünstler präsentieren die bekannte Musik aus den erschienenen Game of Thrones Staffeln in der Düsseldorfer Tonhalle.

Foto: dpa Picture-Alliance / Markus Wache / picture alliance / Markus Wache

Niederrhein/Ruhrgebiet.  Unsere Freizeittipps für den Niederrhein sind am Wochenende von großen Shows und besonderen Naturerlebnissen geprägt. Hier geht’s zur Übersicht.

Vom Niederrhein bis in die Metropolen: So vielfältig die Städte an Rhein und Ruhr sind, so umfangreich ist ihr Freizeitangebot auch wieder an diesem Wochenende. Von einem fotografischen Streifzug durch die Dinslakener Altstadt, über ein ganz besonderes musikalisches Highlight für alle Game of Thrones Fans bis hin zu einem Naturerlebnis auf dem Wasser in Wesel – auf alle Altersgruppen wartet ein breites und spannendes Wochenendprogramm.

Hier kommt eine Übersicht zu den Veranstaltungen von Freitag, 24. Januar, bis Sonntag, 26. Januar.

Dinslaken

  • Auf einen abendlichen Streifzug durch die Dinslakener Altstadt können Hobbyfotografen am Freitag gehen. Ralf Dauvermann teilt seine Erfahrungen und Perspektiven mit den Teilnehmern. Er erläutert die Grundlagen der Nachtfotografie und Langzeitbelichtung. Im Anschluss werden in der Altstadt zwei bis drei Motive besucht, an denen das Erlernte ausprobiert werden kann. Los geht’s um 18 Uhr, eine Anmeldung bei der Stadtinformation am Rittertor ist unter 02064/66222 oder stadtinformation@dinslaken.de erforderlich. Für die Teilnahme werden zehn Euro fällig – Digitalkamera, Reserve-Akku, Stativ, Taschenlampe und warme Kleidung einpacken!

Duisburg

  • Kunstfans aufgepasst: Am Wochenende stellen wieder 60 lokale Künstler ihre Arbeiten dem Publikum in der Cubus Kunsthalle vor. Somit gibt der Kunstmarkt den Besuchern einen Überblick über das künstlerische Schaffen in der Stadt. Und: Malereien, Grafiken, Zeichnungen und Co. stehen zum Verkauf. Der Kunstmarkt öffnet von 14-18 Uhr seine Pforten. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos auf www.cubus-kunsthalle.de

Düsseldorf

Essen

  • Ein ganz besonderes Konzert findet am Sonntag um 17 Uhr im Essener Bürgermeisterhaus statt: Der Bergisch Gladbacher Komponist und Pianist Roland Vossebrecker engagiert sich seit einigen Jahren mit Benefizkonzerten für die Entwicklungshilfe-Organisation Oxfam. Mit seinen Konzert-Projekten hat er in der Vergangenheit bereits über 31.000 Euro für Oxfam eingespielt. Sein aktuelles Programm läuft unter dem Titel „Konzerte gegen den Klimawandel“. Für das Konzert an der Heckstraße in Werden gibt es noch Karten. Alle Infos und Reservierungen unter 0201/493286

Emmerich

  • Nach rund vier Jahrzehnten wird es für Horst Schroth langsam Zeit, auf die Bremse zu treten. Also hat er sich vorgenommen, mit dem Herumreisen, dem Tourleben, mit den nicht immer entspannenden Hotelübernachtungen, den manchmal zu hastigen Mahlzeiten und mit dem Leben aus dem Koffer aufzuhören. Bevor er aber endgültig in die „Schlusskurve“ geht, nimmt der Kabarettist das Emmericher Publikum am Freitag (24. Januar) mit auf eine Fahrt durch seine beliebtesten und lustigsten Szenen und Nummern. Einige wenige Tickets für die Show im Stadttheater sind noch für 22 Euro verfügbar. Los geht’s um 20 Uhr.

Kleve

  • Nach Lust und Laune schmökern können die Besucher des Niederrheinischen Büchermarkts im Kolpinghaus Kleve. Zahlreiche private Sammler und Antiquare aus Kleve und Umgebung auf Fans niederrheinischer Literatur. Lang gesuchte Bücher, Postkarten oder Karten: All das haben die Händler am Sonntag von 13.30 bis 17 Uhr im Angebot. Und auch wer Lücken in der langen Reihe seiner Heimatkalender auffüllen möchte, wird in Kleve fündig werden.

Moers

  • In Moers eröffnet am Samstag (25.1.) offiziell die Open Library der Bibliothek im Hanns-Dieter-Hüsch-Bildungszentrum (Wilhelm-Schroeder-Straße 10). Das Eröffnungsprogramm hat mit Bilderbuchkino, einem Literaturquiz (13.30 und 14.15 Uhr), einem Kahoot-Quiz (14 und 15.45 Uhr) und Musik Angebote für alle Altersklassen. Zudem zeigt der WDR-Redakteur Joachim Hecker in seiner Wissenschaftsshow um 15 und 16.15 Uhr Experimente, die jeder zu Hause ausprobieren kann. Von 15.30 bis 18 Uhr sehen die Besucher beim „bookogami“, wie man aus alten Büchern Kunst schafft.

Mülheim

  • Im Mülheimer Ringlokschuppen, wo früher die Dampfloks Wolken in den Himmel bliesen, qualmen am Samstag die Mikrofone! Denn dort präsentiert WortLautRuhr ab 20 Uhr die Veranstaltung „Best of Slam“. Einige Größen der deutschsprachigen Poetry-Slam-Szene stehen auf der Bühne. Unter anderem dabei sind Dalibor (deutschsprachiger Team-Meister im Poetry Slam 2014), David Friedrich (deutschsprachiger Team-Meister im Poetry Slam 2017) und Victoria Helene Bergemann (amtierende Poetry-Slam-Landesmeisterin Schleswig-Holstein). Tickets zum Preis von 9,50 Euro an allen „westticket“ Verkaufsstellen.

Rees

  • Die Musikfreunde werden sich freuen: Denn auch in diesem Winter kommt das Philharmonische Orchester Köln unter der Leitung von Theo Römer zum traditionellen „Reeser Sinfoniekonzert“ am Sonntag, 26. Januar 2020, um 17 Uhr ins Bürgerhaus. Auf dem Programm zum Auftakt des Beethoven-Jubiläumsjahres stehen die Ouvertüre „Die Geschöpfe des Prometheus“, das Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73 und die Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 36 von Ludwig van Beethoven. Die Eintrittskarten kosten 22 Euro (Parkett, freie Platzwahl) und fünf Euro für junge Hörer. Kartenvorverkauf in der Papeterie Michelbrink, Dellstraße 20, in Rees und in der Buchhandlung Ressing, Kaßstraße 56, in Emmerich. Information und Kartenservice unter der Rufnummer 02851/8177.

Wesel

  • Ein besonderes Naturerlebnis bietet die Fährexkursion „Den Wildgänsen auf der Spur“ in Wesel. Mit der Fähre „Keer tröch“ geht es den Rhein hinunter, um die einzigartigen Auenlandschaften rund um Wesel zu entdecken. Auf die Teilnehmer der Tour warten nicht nur die arktischen Wildgänse, sondern auch viele seltene heimische Tiere, die im Kreis Wesel ihre Heimat gefunden haben. Los geht’s am Samstag (25. Januar) um 10 Uhr auf der „Keer Tröch“, Marwick 26. Kostenpunkt: 30 Euro inklusive Grünkohlessen und Heißgetränk. Alle weiteren Infos unter 02859/740 oder 0157/88852903.
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben