Umfrage

Bochum holt auf - Das sind die fahrradfreundlichsten Städte

Rund 120.000 befragte Radfahrer stimmten auch diesmal wieder für Münster als fahrradfreundlichste Stadt Deutschlands. Aber auch andere NRW-Städte schnitten bei der Umfrage gut ab.

Foto: dpa

Rund 120.000 befragte Radfahrer stimmten auch diesmal wieder für Münster als fahrradfreundlichste Stadt Deutschlands. Aber auch andere NRW-Städte schnitten bei der Umfrage gut ab. Foto: dpa

Münster.  Münster ist wie gehabt die fahrradfreundlichste Stadt Deutschlands, doch Revierstädte wie Bochum und Oberhausen holen langsam auf.

Münster bleibt nach einer Umfrage unangefochten die fahrradfreundlichste Stadt in Deutschland. Bei dem regelmäßigen Test des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC) in 539 Städten ist das Münsterland auch sonst eine Radlänge voraus: Bei den Städten mit bis zu 100.000 Einwohnern belegte Bocholt den Spitzenplatz, bei den kleinen Städten unter 50.000 Einwohnern konnte Reken mit der Top-Platzierung überzeugen.

Diese Ergebnisse teilte das Bundesverkehrsministerium am Freitag in Berlin zur Präsentation des Fahrradklima-Tests mit. Dafür wurden im Herbst 2016 bundesweit rund 120.000 Radfahrer befragt, unter anderem zu den Themen Sicherheit und Rad-Infrastruktur in ihrer Stadt.

ADFC hat Radfahrer bereits zum siebten Mal befragt

Auch Oberhausen konnte sich neben Münster eine Platzierung unter den zehn besten Städten mit mehr als 200.000 Einwohnern sichern. Gelsenkirchen schaffte es in dieser Kategorie immerhin in die Top 20. Weiter dahinter siedeln sich erst die großen NRW-Städte Dortmund (26), Duisburg (27), Düsseldorf (28) und Essen (29) an.

Bei den mittelgroßen Städten sahen die befragten Radfahrer zwar Göttingen ganz vorne, Herne aber immerhin auf dem elften Platz. Moers (18), Mülheim (20) und Bottrop (21) folgen weit dahinter.

Nach Bocholt konnte sich Wesel als dritter bei den kleineren Städten platzieren, Herten schaffte es immerhin noch auf den zehnten, Gladbeck auf den 17. Rang. Mit großem Abstand folgen erst Dinslaken (48) und Menden (50).

Bochum und Wuppertal zählen zu "Aufholer"-Städten

Neben den Spitzenreitern haben die Tester "Aufholer" gekürt. Das sind Städte, die im Vergleich zum Test 2014 aus der Sicht der Radler die größten Verbesserungen erreichten. Dazu zählen die Städt Bochum und Wuppertal. Auch Iserlohn konnte sich in dieser Abstimmung weit oben platzieren.

Der ADFC ermittelte die Fahrradfreundlichkeit deutscher Städte zum siebten Mal. Das Bundesverkehrsministerium förderte die Umfrage mit 150.000 Euro. Der Fahrradklima-Test soll Städten dabei helfen, den Radverkehr voranzubringen. (memo/dpa)

Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik