Schulen

Löhrmann: Konzept und Terminplan für "individuelle Lernzeit"

Düsseldorf.  Nach der Landtagswahl im nächsten Mai soll das Schulsystem in Nordrhein-Westfalen erneut reformiert werden. Alle Parteien haben bereits Vorschläge für unterschiedliche Wege zum Abitur vorgelegt. Heute will die Schulministerin und Spitzenkandidatin der Grünen für die Landtagswahl, Sylvia Löhrmann, ihr Konzept für individuelle Lernzeiten näher erläutern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mittelfristig möchte sie zu flexibleren Lernzeiten an allen Schulformen kommen. In den vergangenen Wochen hatte Löhrmann mehrere denkbare Modelle in die Debatte geworfen - von täglichen individuellen Lernzeiten über zwei unterschiedlich lange Gymnasialzüge in die Oberstufe bis zu einer sogenannten Brückenklasse 10, die von Schnell-Lernern auch übersprungen werden könnte. In Düsseldorf will Löhrmann ihre Vorstellungen zu Kernlernzeiten präzisieren und einen Terminplan für die mögliche Umsetzung vorlegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben