Diebstahl

Diebe lassen geklauten Smoker-Grill mitten auf Straße stehen

Symbolbild: In Bielefeld versuchten sich bisher unbekannte Täter am Diebstahl eines Smoker-Grills. Nach einigen Hundert Metern wurde ihnen der Grill dann wohl zu schwer.

Symbolbild: In Bielefeld versuchten sich bisher unbekannte Täter am Diebstahl eines Smoker-Grills. Nach einigen Hundert Metern wurde ihnen der Grill dann wohl zu schwer.

Foto: Archiv/Thomas Schmidtke

Bielefeld.   Offenbar beim Gewicht verschätzt haben sich bisher unbekannte Diebe in Bielefeld. Sie entwendeten einen Smoker-Grill. Aber der war wohl zu schwer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nanu, was steht denn hier ein Grill herum? Ein Anwohner in Bielefeld-Hillegossen hat sich am Donnerstagmorgen über einen herrenlos herumstehenen Smoker-Grill gewundert; das sind meist stählerne Luxus-Grills mit Garraum und Kamin. Er benachrichtigte die Polizei.

Wie sich herausstellte, war der Smoker-Grill geklaut. Er gehörte zu einer Firma in der Nähe, die den Smoker sonst vor der Tür stehen hatte, angekettet. In der Nacht zu Donnerstag wurde er jedoch von Dieben entwendet. Sie kamen aber nicht weit.

Mit mutmaßlich einiger Energie haben laut Polizei wohl mehrere Täter den Smoker von der Firma eine Straße in einem Gewerbegebiet an einem Möbellager vorbei hinunter geschoben und dann wohl auch noch eine Hauptstraße damit überquert. Anschließend müssen sie den Smoker noch durch einen Grünstreifen mit ein paar Bäumen gewuchtet haben. Auf einem Wendehammer dahinter jedoch hatten sie dann wohl die Kraft verloren, die Lust oder beides. "Dort ließen die Täter den Grill zurück", berichtete am Donnerstag die Polizei in Bielefeld. Nach etwa 750 Metern Weg.

Der Grill wiegt etwa 100 Kilogramm, schreibt die Polizei. Jetzt sucht sie Zeugen. (dae/WE)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben