Video-Interview

Warum brauchen wir überhaupt noch die EU, Herr Gysi?

Wozu brauchen wir überhaupt noch die EU, Herr Gysi?

Europawahl 2019: "Wenn die EU zerbricht, kommt der Krieg wieder nach Europa", sagt Gregor Gysi, Präsident der Europäischen Linken, im Interview mit Reporterin Johanna Rüdiger.

Europawahl 2019: "Wenn die EU zerbricht, kommt der Krieg wieder nach Europa", sagt Gregor Gysi, Präsident der Europäischen Linken, im Interview mit Reporterin Johanna Rüdiger.

Beschreibung anzeigen

Berlin  Am Wochenende beschließt die Linkspartei auf einem Parteitag ihr Europawahl-Programm. Wir haben Gregor Gysi vorab getroffen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es klingt ein wenig dramatisch, doch Gregor Gysi ist fest davon überzeugt, dass seine Prognose stimmt: „Wenn die EU wirklich kaputt geht, dann kommt der Krieg zurück nach Europa“, sagt der Präsident der Europäischen Linken. Für ihn einer der Hauptgründe, warum wir die EU brauchen – und weshalb er sich jetzt dafür engagiert, dass jeder EU-Bürger am 26. Mai seine Stimme bei der Europawahl abgibt.

Gysi über die EU: unsozial, unsolidarisch, undemokratisch

Und das von einem Politiker, der die EU-Politik eben noch als „unsozial, unsolidarisch und undemokratisch“ bezeichnet hat. Warum die Arbeit des Europäische Parlaments den Menschen trotzdem schon jetzt konkret im Alltag hilft, erklärt Gysi an mehreren Beispielen.

Der Linkspartei-Politiker wirbt für Europa – und zwar mit allen Mitteln. Seit wenigen Tagen ist er auch bei Instagram und will dort junge Wähler begeistern. Ausgerechnet, als , startete Gysi seine Laufbahn als Instagram-Star. Auch andere Politiker präsentieren sich in dem Foto-Netzwerk . Wie das zusammenhängt und warum er glaubt, mit seinen 71 Jahren noch so manch einen beeindrucken zu können, erzählt er im Video-Interview oben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (14) Kommentar schreiben