Schule

Ruf nach konsequenter Abschaffung von G8 wird laut

Verbände, Kommunen und Gewerkschaften fordern eine konsequente Abschaffung von G8.

Verbände, Kommunen und Gewerkschaften fordern eine konsequente Abschaffung von G8.

Foto: Armin Weigel

Düsseldorf.  Eine konsequente Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium in NRW fordern Verbände und Kommunen. Landesregierung kommentierte diesen Appell nicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Elternverbände, Gewerkschaften und Kommunen fordern eine konsequente Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium in NRW (G9). Die von der Regierung geplante Möglichkeit zum Verbleib beim bisherigen G8-System lehnen sie ebenso ab wie eine künftige Neugründung von Gymnasien mit achtjähriger Schulzeit.

„Sowohl die Eltern- als auch die Lehrerverbände haben aus ihrer Mitgliedschaft das deutliche Signal erhalten, dass eine konsequente Rückkehr zu ,G9' ohne Wahlmöglichkeit gewünscht wird“, steht in einer Erklärung, die unter anderem der Städte- und Gemeindebund NRW, die Gewerkschaften GEW und VBE, die Landeselternkonferenz und zwei Direktorenvereinigungen unterzeichnet haben. Die Landesregierung kommentierte diesen Appell nicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben