Mit 190 PS

Ford S-Max wird neuer Streifenwagen der NRW-Polizei

2018 hatte die Landespolizei in NRW mehrere Transporter getestet. Den Zuschlag bekommt jetzt Ford mit dem Model S-Max (ganz links, Archivbild).

2018 hatte die Landespolizei in NRW mehrere Transporter getestet. Den Zuschlag bekommt jetzt Ford mit dem Model S-Max (ganz links, Archivbild).

Foto: Marius Becker/dpa

DüsseldorF.  Jetzt steht fest, welcher Hersteller den Zuschlag für die nächste Streifenwagen-Generation bekommen hat. Nach BMW fährt die NRW-Polizei Ford.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Ford S-Max wird neuer Streifenwagen der nordrhein-westfälischen Polizei. Das Land kaufe die Wagen für rund 50.000 Euro pro Stück, sagte ein Sprecher des NRW-Innenministeriums am Freitag. Zuvor hatte der „Kölner Stadt-Anzeiger“darüber vorab berichtet.

Der S-Max mit 190 PS habe sich in der Erprobungsphase durchgesetzt. Der Kompaktvan biete genug Platz für Schutzwesten, Helme und Einsatztaschen, hieß es. Für Maschinenpistolen und alle anderen Ausrüstungsgegenstände sind Ladungssicherungssysteme mit Schubladen vorgesehen.

Die derzeit in NRW genutzten 3er BMW standen wegen mangelnden Platzes und Stauraums von Anfang an in der Kritik. Noch in diesem Jahr sollen die rund 2000 Exemplare des aktuellen Streifenwagens vom Typ BMW 318d Touring nach und nach ersetzt werden. Dann laufen die derzeitigen Leasing-Verträge aus. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (17) Kommentar schreiben