Anti-Terror-Einsatz

Ägypten beginnt groß angelegte Operation gegen IS-Ableger

Im April 2017 zündeten IS-Anhänger Bomben an Kirchen in Ägypten. (Archivbild)

Im April 2017 zündeten IS-Anhänger Bomben an Kirchen in Ägypten. (Archivbild)

Foto: Ibrahim Ezzat / imago/ZUMA Press

Kairo  Ägypten geht gegen den Islamischen Staat vor. Mit einem Großeinsatz wollen Armee und Polizei Terrorgruppen in dem Land „ausrotten“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die ägyptischen Sicherheitskräfte haben nach eigenen Angaben eine groß angelegte Anti-Terror-Operation begonnen. Armee und Polizei würden auf der Sinai-Halbinsel und in anderen Regionen des Landes umfassend gegen Terrorgruppen vorgehen, um diese „auszurotten“, sagte ein Militärsprecher am Freitag in einer TV-Ansprache.

Die Sicherheitskräfte wurden nach Armeeangaben in höchste Alarmbereitschaft versetzt. Vor allem der Nordsinai ist eine Dschihadisten-Hochburg. Dort ist der ägyptische Ableger der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) aktiv. Er bekannte sich in der Vergangenheit mehrfach zu Angriffen auf ägyptische Sicherheitskräfte. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben