TV-Show

Mockridge-Eklat im Fernsehgarten: Fans sauer auf ZDF

Luke Mockridge im ZDF-Fernsehgarten: Sein Auftritt sorgte für Empörung.

Luke Mockridge im ZDF-Fernsehgarten: Sein Auftritt sorgte für Empörung.

Foto: RALPH ORLOWSKI / dpa

Berlin.  Beim ZDF-Fernsehgarten sorgte Luke Mockridge für einen großen Eklat. Der Auftritt sorgte für Wirbel. Fans reagieren noch immer sauer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Dieser Auftritt war eines Comedian unwürdig: Am Sonntag war Luke Mockridge zu Gast im „ZDF-Fernsehgarten“. Doch anstatt lustiger Witze bekamen die Zuschauer vor allem Peinlichkeiten zu sehen und hören. Und nach Stand-up-Comedy, eigentlich Mockridges Kerngeschäft, sahen die Fritzchen-Witze und die Pupsgeräusche schon mal gar nicht aus.

Fans reagieren sauer – Grund dafür ist der Umgang mit Moderatorin Andrea „Kiwi“ Kiewel. Denn wie ein Insider von Mockridges Produktionsfirma zu „Bild“ sagte: Sein Auftritt war offenbar lange geplant. Der Comedian wollte den „ZDF“-Fernsehgarten für seine eigene „Greatnightshow“ auf Sat.1 nutzen. Doch wusste auch das ZDF von den angeblichen Plänen, wie es „Bild“ weiter berichtet?

Beim ZDF versucht man dieser Meldungen entschieden entgegen zu treten, verweist immer wieder auf Aussagen des Show-Chefs Oliver Heidemann. O-Ton: Niemand wusste von den Mockridge-Plänen. Doch die Gerüchte, der Sender könnte von den Plänen gewusst und Moderatorin Andrea „Kiwi“ Kiewel nichts davon erzählt haben, sorgen für Ärger bei den Fernsehgarten-Fans.

ZDF-Fernsehgarten: Luke Mockridge sorgt für Eklat – Das Wichtigste in Kürze:

  • Fernsehgarten-Fans sind sauer
  • Das ZDF will nach dem Mockridge-Auftritt nicht über weitere Konsequenzen nachdenken
  • Informationen über eine mögliche Gage gibt der Sender nicht heraus
  • Auf Instagram oder Twitter hat sich Mockridge bislang nicht zu Wort gemeldet
  • Es gibt Gerüchte, der Comedian könnte den Auftritt geplant haben
  • Er hatte hat im ZDF Fernsehgarten für Empörung gesorgt
  • Es wird spekuliert, ob Mockridge den Auftritt für seine Show nutzt
  • Laut „Bild“ war er mit einem eigenen Kamerateam vor Ort
  • Das ZDF reagierte; auch die Reaktion von Moderatorin „Kiwi“ war deutlich

So wird der Vorsitzende eines Fernsehgarten-Fanclubs mit den Worten vom Blatt zitiert: „Wenn es stimmt, dass auch das Fernsehgarten-Team Andrea verarscht hat, dann sind wir richtig sauer! Wir lassen doch jeden Sonntag das Geld da. Da darf so was nicht passieren.“

Andrea „Kiwi“ Kiewel aufs Glatteis vom ZDF geführt?

Das regt die Fans auf: „Bild“ berichtet, dass nur Moderatorin Andrea „Kiwi“ Kiewel nicht in die Pläne eingeweiht worden sei. Das hat das ZDF bereits dementiert.

„Wir waren im Vorfeld darüber informiert, dass Luke Mockridge mit einem Social-Media-Team kommt. Das ist nicht unüblich“, sagte ein Social-Media-Sprecher unserer Redaktion. Der Auftritt sei nicht abgestimmt gewesen, „und hat sowohl die Redaktion als auch Andrea Kiewel völlig überrascht“, so der Sprecher.

Wie „Kiwi“ bereits in der Sendung verriet, habe Luke Mockridge am Morgen nicht an den Proben teilgenommen. Er habe verschlafen, sei laut Kiewel seine Ausrede gewesen. Das könnte ein Indiz dafür sein, dass Mockridge den Auftritt geplant hatte.

Luke Mockridge hat neue Sat.1-Show

„Kiwi“ unterbrach seinen Auftritt und hielt eine Wutrede gegen den Comedian. Und sie war nicht die einzige, die sich überrascht zeigte vom platten Auftritt von Mockridge. Dass ihm der Auftritt selbst etwas unangenehm war, lässt sich an seinen Worten ablesen, die er noch auf der Bühne sagte. „Sorry, ihr denkt wahrscheinlich, ich habe voll einen an der Klatsche, hab ich auch“, sagte er.

Erst vor rund zwei Monaten hatte Sat.1 die neue Show mit Mockridge angekündigt: „Luke! Die Greatnightshow“ soll demnach „die größte, beste und früheste Late-Night-Show aller Zeiten“ werden und am 13. September starten.

ZDF will Frage nicht beantworten

Das ZDF reagiert derweil sachlich auf den Vorfall. So habe man nach dem Eklat keine Konsequenzen geplant, damit sich ein solcher Vorfall in kommenden Fernsehgarten-Shows nicht nochmal wiederhole.

Ein Sprecher wollte derweil nicht sagen, ob Mockridge eine Gage für seinen Auftritt bekommt und ob zuvor überhaupt eine mit ihm vereinbart wurde. Auch strengere Kontrollen für die geplanten Auftritte gebe es auch in Zukunft nicht. Das ZDF hat bisher keinen Kontakt zu Mockridge aufgenommen, er habe sich seinerseits auch nicht beim Sender gemeldet, sagte der Sprecher.

Das Publikum quittierte Mockridges Auftritt unter anderem mit Buhrufen, wie auf zahlreichen Videos auf YouTube zu sehen ist. Den Auftritt fand vor allem eine nicht lustig: Moderatorin Andrea „Kiwi“ Kiewel. Sie reagierte wütend auf den Vorfall.

So lief der Prank im Fernsehgarten ab

Bereits während der Sendung fragten sich viele, was wirklich hinter Mockridge Eklat-Auftritt stecken könnte. Dabei wird in den sozialen Medien auch immer die Vermutung geäußert, dass Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf dahinter stecken könnten. Beide haben in der Vergangenheit mit ähnlichen Aktionen bereits für Wirbel gesorgt.

Wer ist Luke Mockridge – Fakten zum Comedian

  • Luke Mockridge wurde 1989 in Bonn geboren und ist dort auch aufgewachsen
  • Er besitzt die italienische und kanadische Staatsbürgerschaft
  • Mockridge ist in zahlreichen TV-Sendungen und auf YouTube zu sehen
  • Seit 2015 hat er seine eigene Show auf Sat.1

Der Komiker erzählte Witze über alte Menschen („Sie haben graue Haare, sie sind schrumpelig und sie riechen immer nach Kartoffeln“), machte Furzgeräusche und lief wie ein Affe über die Bühne. Einige Zuschauer im Mainzer Fernsehgarten quittierten den Auftritt am Sonntag mit Buhrufen. Die Bestürzung über seinen Auftritt war so groß, dass sogar „Kiwi“ dazwischen ging.

„Verzeihung, lieber Luke. Hallo?“, sagte sie. Der Komiker verabschiedete sich daraufhin vom Publikum. Was war genau passiert?

Um kurz vor 13 Uhr betrat der Comedian die Bühne, doch mit seinem Programm sorgte er nicht für Lacher, sondern eher für Irritationen – beim Publikum und bei Moderatorin Andrea „Kiwi“ Kiewel. Schon seine Begrüßung sorgte für Verwunderung. So grüßte er winkend in die Runde und rief „Na, ihr Opis“.

ZDF Fernsehgarten: Video von Luke Mockridge

Während zunächst noch verhaltenes Lachen dominierte, war damit schnell Schluss. Sein erster Witz über der oder die runde Ecke sowie ein Kalauer über ältere Herrschaften kamen gar nicht mehr gut an. Als er dann auch noch eine Banane als Telefon zückte und wenig später mit seiner Achsel Furzgeräusche produzierte, konnte kaum noch jemand im Publikum lachen.

Auf YouTube macht die Szene bereits die Runde.

Youtube- Auftritt von Luke Mockridge im ZDF-Fernsehgarten

Auch Andrea Kiewel hatte für den Auftritt wenig Verständnis. Als die Kamera kurz auf die Moderatorin schwenkte, sah man sie verständnislos den Kopf schütteln. Kurz danach moderierte sie den Auftritt einfach ab.

Andrea Kiewel reagiert schlagfertig

Was sie von dieser Showeinlage hält, machte Kiewel kurz danach im TV mehr als deutlich: „Ich mache diese Sendung jetzt seit 19 Jahren. Das, was Luke Mockridge da abgezogen hat, ist an Unkollegialität nicht zu überbieten. Diese Sendung gibt es seit 33 Jahren. Und dass es dann ein junger Künstler wagt, auf meiner Bühne, vor meinem Publikum, wie ein Affe herumzuspringen, ist das Mieseste, was man unter Künstlern machen kann.“

Mockridge: Instagram bleibt stumm

Auch in den sozialen Netzwerken wird bereits spekuliert. Mockridge selbst war nach dem Auftritt nicht für eine Stellungnahme zu erreichen – auch auf seinen Social-Media-Kanälen veröffentlichte er vorerst nichts dazu.

Der merkwürdige Auftritt beschäftigte die Menschen auch in den sozialen Medien: Die Begriffe „Fernsehgarten“ und „Luke Mockridge“ standen am Sonntag zeitweise in den Twitter-Trends in den Top 5. Auch das ZDF selbst äußerte sich nach dem Auftritt bei Twitter - und zeigte Humor: „Wir haben leider vergessen das Playback von @lukemockridge einzuspielen.“

Eine Auswahl weiterer Kommentare finden Sie hier:

  • „Das Gesicht von Kiewel kennt eine neue Emotion: ‘Blanker Hass’“
  • „Man muss Luke Mockridge zugestehen, er hat das erste Mal echte Emotionen in den #Fernsehgarten gebracht:den tiefen Hass in Kiwis Gesicht.“
  • „Sorry Luke, ich mag dich echt gerne, aber Kiwi hat Recht. Das war ein respektloser Auftritt. #Fernsehgarten“

Luke Mockridge ist der dritte von sechs Söhnen von Margie Kinski und Bill Mockridge. Der Vater wurde in der Rolle des Erich Schiller in der „Lindenstraße“ bekannt, mehrere der Söhne arbeiten im Showbusiness.

Erst kürzlich musste der ZDF-Fernsehgarten wegen eines Unwetters evakuiert werden. Die Sendung ging dann in einem kleinen Gartenhaus weiter.

ZDF Fernsehgarten in der Mediathek

Wer die Sendung verpasst hat, kann sich den ZDF-Fernsehgarten auch in der Mediathek anschauen. Den Link dazu finden Sie hier.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (65) Kommentar schreiben