Todesfall

Deutscher im Türkei-Urlaub ertrunken – kein Fremdverschulden

Der deutsche Tourist trieb am Strand von Antalya im Mittelmeer.

Der deutsche Tourist trieb am Strand von Antalya im Mittelmeer.

Foto: imago / imago/ZUMA Press

Istanbul   An der türkischen Mittelmeerküste ist ein Deutscher ertrunken. Hotelangestellte hatten ihm noch geholfen. Er starb aber im Krankenhaus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In seinem Türkei-Urlaub ist ein 67-Jähriger Deutscher im Krankenhaus gestorben. Hotel-Mitarbeiter hatten seinen leblosen Körper zuvor im Wasser am Strand im Süden des Landes in der Gegend von Antalya aus dem Wasser gezogen. Doch sie konnten nichts mehr für ihn tun. Die Region ist bei deutschen Urlauber sehr beliebt.

Der 67-Jährige wollte vor der Küste Antalyas im Mittelmeer baden - und überlebte das nicht. Laut türkischen Medien konnte sich der Mann nicht mehr allein über Wasser halten und sei in eine Notsituation geraten.

Die türkischen Behörden ordneten eine Obduktion an, die aber ohne Auffälligkeiten blieb. Die Behörden gehen nicht davon aus, dass es sich um Fremdverschulden handelt. Das berichtet die Zeitung "Son Haber". Auch einen anderen Anlass schließen die Ermittler aus, wie es weiter heißt. Die Identität des Mannes ist inzwischen geklärt.

Türkei: Deutscher stirbt im Urlaub - Obduktion beendet

Woher aus Deutschland der Mann stammt, ist nicht bekannt. Der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu zufolge gelang es den Mitarbeitern eines Hotels den Mann aus dem Wasser zu ziehen.

Die Region um Antalya im Süden des Landes ist vor allem bei deutschen Urlaubern sehr beliebt, was vor allem an ihren schier unendlichen weißen Sandstränden liegt. Nachdem es in den vergangenen Jahren zu einer kleinen Flaute bei den Touristenzahlen kam, hat sich die Lage zuletzt wieder stabilisiert. Und so werden in diesem Jahr werden wieder Millionen deutsche Urlauber in der Türkei erwartet.

Eine Google-Maps-Karte zeigt, wo es ungefähr zu dem Unglück kam.

Dieses Video zeigt, wie man einen Menschen vorm Ertrinken rettet.

Im Video- So rettet man jemanden vor dem Ertrinken

(ses/bekö/dpa/cho)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben