Info

Hummel-Fakten

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Hummeln sind wie auch Bienen Bestäuberinsekten. Sie ernähren sich von Pollen und Nektar, ihre Nahrungsvorräte sind allerdings kleiner als die der Bienen. Bei ihrer Futtersuche tragen sie Blütenpollen mit sich, bestäuben die Pflanzen und tragen so zu deren Erhalt bei.

Ein Hummelvolk kann je nach Art und Saison aus 50 bis zu 700 Hummeln bestehen. Die Königin hat mit bis zu einem Jahr die längste Lebensdauer und ist nach der Überwinterung für die Gründung eines neuen Hummelvolks zuständig. Die Arbeiterinnen (weibliche Hummeln) und Drohnen (männliche Hummeln) leben nur etwa drei bis vier Wochen lang.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben