Aktiengesellschaft

Schloss-Ruine in Frankreich findet online 6500 neue Besitzer

Das Wasserschloss „La Mothe-Chandeniers“ in Les Trois-Moutiers in Frankreich soll im Januar seinen neuen Besitzern übergeben werden.

Das Wasserschloss „La Mothe-Chandeniers“ in Les Trois-Moutiers in Frankreich soll im Januar seinen neuen Besitzern übergeben werden.

Foto: Guillaume Souvant / dpa

Saumur  Das Wasserschloss „La Mothe-Chandeniers“ ist eigentlich eine Ruine. Trotzdem fand es nicht einen, sondern gleich 6500 neue Besitzer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein verfallenes Wasserschloss im Westen Frankreichs hat künftig rund 6500 Besitzer. Organisationen und die Internet-Finanzierungsplattform Dartagnans.fr hätten gemeinsam die für das wild-romantische Gemäuer benötigten 500.000 Euro zusammenbekommen, berichtete die Nachrichtenagentur AFP am Montag.

Jeder Geldgeber mit einem Mindesteinsatz von 51 Euro sei Anteilseigner einer Aktiengesellschaft, die das überwucherte Schloss La Mothe-Chandeniers südöstlich der Loire-Stadt Saumur übernehme, schrieb AFP unter Berufung auf Dartagnans-Mitgründer Romain Delaume.

Eine Million Euro für Gutachten nötig

Das Anwesen im Département Vienne solle im Januar übergeben werden. Ziel sei es, auf Dauer eine Million Euro zu sammeln, um architektonische Gutachten zu bezahlen und die Ruine abzusichern. Das aktuelle Gebäude stammt laut Bericht aus dem 19. Jahrhundert, ein solches Schloss sei aber schon seit dem 13. Jahrhundert erwähnt. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben