Festival-Sommer

Rock am Ring 2019: So war der erste Festival-Tag am Nürburgring

Rockfans drängen sich beim Open-Air-Festival "Rock am Ring" während des Auftritts der Band "Halestorm" vor der Hauptbühne.

Rockfans drängen sich beim Open-Air-Festival "Rock am Ring" während des Auftritts der Band "Halestorm" vor der Hauptbühne.

Foto: Dpa

Tool, Slash uvm.: Der erste Tag beim großen Rock-Festival hatte einiges zu bieten. Die Fans feierten ausgelassen – trotz starkem Wind und Regen.

Die über 80.000 Besucher von Rock am Ring kennen es eigentlich nicht anders, seit mehreren Jahren gehören Regen und Unwetter zu dem Festival, wie die Pavillons auf den Camping-Plätzen. Ebendiese sollten die Rock-Fans am Freitagnachmittag abbauen, da die Meteorologen starken Wind vorhergesagt hatten. Tatsächlich wehten am Nachmittag einige Böen über das Gelände, wirklich dramatisch wurde es aber nicht. Darunter mischten sich immer wieder der eine oder anderen Schauer, die die Besucher aber nicht vom Tanzen abhielten.

Smashing Pumpkins fast in Originalbesetzung

Einige sind dabei schon seit einigen Tagen am Feiern. Bereits vor dem offiziellen Start am Freitag mit Bands wie The Smashing Punpkins, SDP und Tool, reisten zehntausende Besucher an den Nürburgring. 35.000 sogar schon mittwochs, um für die nächsten fünf Tage ihr Zeltlager aufzuschlagen.

Die meisten von Ihnen zog es am Freitagnachmittag dann vor die Volcano Stage, die größte Bühne. Dort spielten mit Slash und The Smashing Pumpkins zwei Bekanntheiten der Musikgeschichte die Bühne ordentlich warm. Slash, als Leadgittarist der Guns N’ Roses, zog die Besucher durch seine Riffs in seinen Bann. Erstmals seit langem standen im Anschluss The Smashing Pumpkins beinahe in Originalbesetzung mit ihrem neuen Album „Shiny and Oh So Bright, Vol.1“ wieder auf der Bühne.

Tool mit spezieller Lichtshow

Eine perfekte Einstimmung auf das, was noch kommen sollten. Die ikonische Progressive-Metal-Band Tool, um Frontmann Maynard James, lieferte eine Show ab, die musikalisch wie visuell perfekt inszeniert war. Tool ist eine Band, die sich Zeit lässt für ihre Alben, dreizehn Jahre ist die Veröffentlichung der letzten Platte der Band „10.000 Days“, schon her. Noch in diesem Sommer soll ein Nachfolger erscheinen.

Den Abschluss des ersten Festivaltages bei Rock am Ring bestritten die beiden Rapper BonezMC und Raf Camora. Die besonders bei der jüngeren Generation der Besucher viel Anklang fanden.

Die Rückkehr der Ärzte

Am Samstagabend steht für viele Besucher das Festival-Highlight bei Rock am Ring auf dem Programm. Dann spielen Die Ärzte auf der großen Volcano-Stage - eines ihre einzigen beiden Deutschlandauftritte nach sechs Jahren Live-Abstinenz. Bereits am Freitag traten die Berliner auf dem Zwillingsfestival in Nürnberg, Rock im Park, auf. Es ist aber nicht der einzige Höhepunkt am Samstag bei Rock am Ring. Viele tausend Fans freuen sich auf die Bands Feine Sahne Fischfilet, Slayer oder Die Antwoord. Am Sonntag treten unter anderem Tenacious D, Alligatoah, Slipknot sowie Marteria & Casper auf dem größten Rock-Festival Deutschlands auf.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben