Powerball

Mega-Jackpot: 24-Jähriger räumt 768 Millionen Dollar ab

So wahrscheinlich ist ein Lotto-Gewinn

Panorama Video

Panorama Video

Beschreibung anzeigen

Berlin  Das Los von der Tankstelle machte ihn reich: Der Amerikaner Manuel Franco gewann 768 Millionen Dollar. Wie er reagierte, was er plant.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einen irrsinnig großen Geldbetrag gewinnen, plötzlich reich sein, alle finanziellen Probleme hinter sich lassen: Es ist der Traum unzähliger Menschen. Einem Amerikaner wurde er nun erfüllt. Manuel Franco gewinnt dabei nicht nur ein paar magere Milliönchen – der 24-Jährige knackte einen 768-Millionen-Dollar-Jackpot. Das entspricht rund 690 Millionen Euro.

Der Mann aus Wisconsin hatte an einer Tankstelle Lose für die „Powerball“-Lotterie gekauft – im Wert von zehn Dollar. Am Dienstag wurde ihm bei einer kleinen Feier der symbolische Scheck überreicht, anschließend gab es eine Pressekonferenz. In Wisconsin werden Jackpot-Gewinner per Gesetz öffentlich gemacht. Geheimhaltung wäre Franco also ohnehin nicht gelungen.

Lotterie-Gewinner Manuel Franco: „Ein sonderbares Glücksgefühl“

Vor den Kameras mehrerer amerikanischer Fernsehsender rang er zuerst mit Worten – und berichtete dann von seiner Fassungslosigkeit. „Es ist ein sonderbares Glücksgefühl. Es ist nicht natürlich, es ist nicht normal“, berichtete er. Dabei hatte er beim Kauf der Lose ein gutes Gefühl: Er hätte beinahe in die Überwachungskamera gezwinkert, so sicher sei er sich des Gewinns gewesen.

Tatsächlich hatte er am Tag der Ziehung gar nicht seine gekauften Lose gecheckt. Auch am Tag danach, sei er entspannt zur Arbeit gegangen. Bis er hörte, dass der Gewinner das Los in Milwaukee gekauft hatte – genau wie Franco. Also wühlte er sich doch durch seine Papiere, fand zuerst ein Ticket, dass ihm einen Vier-Dollar-Gewinn verschaffte.

Auf dem letzte Teilnahmeschein las er dann die Zahlenreihenfolge 16, 20, 37, 34, 62 – und den Powerball 12. Genau, was gezogen worden war. Er habe daraufhin Herzrasen bekommen, minutenlang herumgeschrien. Sein Vater habe geweint. Vor dem Sieg war sein größter Wunsch, irgendwann mal 1000 Dollar auf dem Konto zu haben.

Manuel Franco will mit Jackpot-Geld „der Welt helfen“

Nun wird es etwas mehr. Der Sender „ABC“ berichtet, nach Abzug der Steuern dürften 326 Millionen Dollar auf seinem Sparbuch landen. Für Franco genug, um anzukündigen, dass er sich, neben einigen privaten Anschaffungen, auch um Benachteiligte kümmern wolle. „Ich werde der Welt helfen.“

Eins habe er sich dabei fest vorgenommen. Er wolle sein Leben trotzdem weiterhin so normal wie möglich leben – „ich werde nicht einer dieser Menschen sein, die dann plötzlich bankrott oder sowas sind.“

Immer wieder werden enorme Gewinnsummen ausgeschüttet. In den USA gewann ein Lotto-Spieler 877 Millionen US-Dollar. Die spanische Weihnachtslotterie „El Gordo“ verteilte 2,4 Milliarden Euro. Besonderer Glücksfall: In den USA fand ein Ehepaar einen Lottoschein und gewann 1,8 Millionen Dollar. (ses)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben