Pandemie

Konzertbesuch: Eventim ist für Impfpflicht von Ticketkäufern

Corona-Impfung - Mythen und Fake News

Corona-Impfung - Mythen und Fake News

Das sind die Mythen zu Corona-Impfung.

Beschreibung anzeigen

Berlin.  Konzerte während der Pandemie: Ticketverkäufer Eventim will vor Veranstaltungen kontrollieren, ob Besucher gegen Corona geimpft sind.

Das Ticket-Unternehmen CTS Eventim hat sich dafür ausgesprochen, dass es möglich sein muss, Konzertbesuche nur Menschen zu ermöglichen, die bereits geimpft sind.

Eventim-Chef Klaus-Peter Schulenberg sagte im Interview mit "Wirtschaftswoche": "Wenn es genug Impfstoff gibt und jeder sich impfen lassen kann, dann sollten privatwirtschaftliche Veranstalter auch die Möglichkeit haben, eine Impfung zur Zugangsvoraussetzung für Veranstaltungen zu machen." Tatsächlich habe sein Unternehmen seine Systeme bereits so programmiert, dass diese auch Impfausweise lesen könnten.

Corona-Impfung – Mehr zu den Impfstoffen:

Impfungen: Eventim kümmert sich um Vergabe von Terminen

In Schleswig-Holstein wurde CTS Eventim vom Gesundheitsministerium sogar mit der Vergabe von Impfterminen beauftragt. "Je schneller die Bevölkerung geimpft ist, desto schneller können auch Veranstaltungen wieder stattfinden", so Schulenberg. Schließlich ist die Veranstaltungsbranche aufgrund der Corona-Beschränkungen zum Erliegen gekommen.

Lesen Sie dazu: Corona - Der Impfrechner zeigt, wann Sie geimpft werden

Sobald mehr Impfstoff zur Verfügung steht, soll auch eine Zusammenarbeit mit weiteren Bundesländern zustande kommen. Für den Geschäftsmann gehe es nicht zuletzt auch darum, "einen Beitrag zu leisten, damit wir alle diese Pandemie baldmöglichst überwinden." Er hoffe, dass die Bedenken bezüglich der Corona-Impfstoffe in Anbetracht der weltweiten Impfkampagnen bald verschwinden. (day/dpa)

Coronavirus – Die wichtigsten News im Überblick

Leserkommentare (13) Kommentar schreiben