Überfall

Brutale Räuber schneiden 29-Jährigem in Leipzig die Haare ab

Bei einem Überfall wurden einem 29-Jährigen nicht nur Geld und Jacke, sondern auch die Haare geklaut.

Bei einem Überfall wurden einem 29-Jährigen nicht nur Geld und Jacke, sondern auch die Haare geklaut.

Foto: Jakob Studnar

Leipzig.  Erst traten und schlugen sie ihn, dann klauten sie ihm die Lederjacke und sein Bargeld und schließlich wurden ihm auch noch die langen Haare abgeschnitten. Ein 29-Jähriger wurde am Montag Abend von vier Tätern besonders rabiat misshandelt, wie die Polizei berichtet. Der Mann kam ins Krankenhaus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Vier Unbekannte haben in Leipzig einen Mann überfallen und ihm die Haare abgeschnitten. Von hinten griffen sie den 29-Jährigen an, traten und schlugen auf ihn ein, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Dabei forderten sie die Lederjacke des Mannes und Bargeld.

Am Boden liegend schnitt einer der Täter dem Mann seine langen Haare ab. Nachdem der 29-Jährige seine Jacke übergeben hatte, flüchteten die Unbekannten. Der Mann kam nach dem Überfall am Montagabend mit Verdacht auf ein Schädel-Hirn-Trauma ins Krankenhaus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >