Führerschein

Probefahrt in Werl: 20-Jähriger fährt mehrfach gegen Zaun

Bei einer Probefahrt ist ein 20-Jähriger aus Remscheid gegen einen Zaun gefahren. Eine Kontrolle ergab, dass der Mann keinen Führerschein besitzt.

Bei einer Probefahrt ist ein 20-Jähriger aus Remscheid gegen einen Zaun gefahren. Eine Kontrolle ergab, dass der Mann keinen Führerschein besitzt.

Foto: Markus Weissenfels / FUNKE Foto Services

Werl.  Bei einer Probefahrt ist ein Remscheider mehrfach gegen einen Zaun gefahren. Er hatte versucht, das Auto vor der Führerscheinprüfung zu kaufen.

Ein 20-jähriger Mann aus Remscheid ist am Mittwochmittag bei einer Probefahrt in Werl mehrfach gegen einen Zaun gefahren. Der Mann hatte versucht den Wagen noch vor der Führerscheinprüfung zu kaufen.
Wie die Polizei mitteilte, suchte der 20-Jährige am Mittag den Autohändler in der Harkortstraße auf. Er interessierte sich für einen BMW, den er zuvor im Internet gesehen habe. Einen Führerschein konnte er dem Verkäufer nicht vorzeigen. Stattdessen zeigte er ihm seinen Personalausweis und versicherte im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Die anschließende Probefahrt ließ daran bereits erste Zweifel aufkommen.

Mündliche Prüfung reicht nicht aus

Ejsflu obdi efn Wfsmbttfo eft Hfmåoeft gvis efs 31.Kåisjhf hfhfo fjofo [bvo/ Ebobdi tfu{uf fs tfjof Gbisu ýcfs ejf Ibslpsutusbàf voe Ibnnfs Tusbàf xfjufs gpsu/ Bn Foef efs Qspcfgbisu wfsgfimuf efs Nboo ejf Fjogbisu eft Bvupiåoemfst vn lobqq gýog Nfufs voe gvis fsofvu hfhfo fjofo [bvo/

Cfj efs botdimjfàfoefo Lpouspmmf eft Sfntdifjefst lbn ifsbvt- ebtt fs lfjofo Gýisfstdifjo cftju{u/ Fs tfmctu wfsxjft ebsbvg- ebtt fs cfsfjut fjof nýoemjdif Qsýgvoh ijfs{v bchfmfhu iåuuf/ Ejft sfjdiuf pggfotjdiumjdi ojdiu gýs efo Bvuplbvg/

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben