Bundespolizei

Polizisten beleidigt und Bier auf Zugbegleiter geschüttet

Der Hauptbahnhof in Dortmund.

Der Hauptbahnhof in Dortmund.

Foto: Hans Blossey

Dortmund.   Ein Mann hat erst Bundespolizisten beleidigt und kurze Zeit später eine Flasche Bier über einen Zugbegleiter Dortmunder Hauptbahnhof geschüttet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 19-Jähriger hat am Dortmunder Hauptbahnhof erst einen Bundespolizisten beleidigt und später einen Zugbegleiter mit Bier überschüttet. Anschließend schlief er seinen Rausch bei der Bundespolizei aus.

Wie die Bundespolizei am Montag mitteilte, beschimpfte der 19-Jährige am Sonntagmorgen einen Bundespolizisten mit den Worten "Fuck you police". Die Beamten teilten ihm mit, dass er angezeigt werde.

Nur kurze Zeit später wurde der 19-Jährige wieder auffällig: Er entleerte eine Flasche Bier über einem Zugbegleiter, der neben einem ICE im Dortmunder Hauptbahnhof wartete. Die Bundespolizisten nahmen den jungen Mann in Gewahrsam.

Nachdem er sich beruhigt und einige Stunden bei der Bundespolizei geschlafen hatte, durfte er wieder gehen. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben