Feuer

Brandstiftung in Krefeld: 5000 Euro Belohnung für Hinweise

Nach dem Brand in einem Wohnhaus in Krefeld lobt die Staatsanwaltschaft eine Belohnung für Hinweise aus.

Nach dem Brand in einem Wohnhaus in Krefeld lobt die Staatsanwaltschaft eine Belohnung für Hinweise aus.

Foto: Roland Weihrauch / dpa

Krefeld.  Nach dem Brand in einem Krefelder Wohnhaus lobt die Staatsanwaltschaft eine Belohnung für Hinweise aus. Bei dem Feuer starben zwei Menschen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach dem Feuer in einem Krefelder Wohnhaus, das vermutlich durch Brandstiftung entstanden ist, haben die Ermittler eine Belohnung für entscheidende Hinweise ausgelobt. Die Staatsanwaltschaft Krefeld zahlt für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat und Ergreifung der Täter führen, 5000 Euro.

Beim Brand in der Nacht zum 12. September sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Laut Staatsanwaltschaft sei das Feuer zunächst im Erdgeschoss ausgebrochen und hatte sich von dort bis ins Dachgeschoss ausgedehnt.

Ermittler gehen von Fahrlässigkeit oder Vorsatz aus

Der Brandort wurde untersucht. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Brand fahrlässig oder vorsätzlich verursacht worden ist. Die beiden Todesopfer, Eine 46-jährige Frau und ein 47-jähriger Mann, befanden sich zu diesem Zeitpunkt in einer Dachgeschosswohnung im dritten Stock. Drei weitere Personen wurden durch Rauchgas leicht verletzt.

Die eingerichtete Mordkommission befindet sich derzeit in intensiven Ermittlungen und sucht weiterhin Zeugen, die kurz vor dem Brand etwas Verdächtiges gesehen oder gehört haben. Auch aufgenommene Fotos oder Videos vom Brand können aufschlussreich sein.

Hinweise zum Brand in Krefeld an die Kriminalpolizei

Hinweise werden an die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02151 634 4135 oder schriftlich an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de erbeten. (mit dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben