Polizei

Auf der A2 bei Dortmund: Lkw-Fahrer nach Unfall eingeklemmt

Nach einem schweren Unfall mit drei Lastwagen war die A2 bei Dortmund-Lanstrop nur einspurig befahrbar.

Nach einem schweren Unfall mit drei Lastwagen war die A2 bei Dortmund-Lanstrop nur einspurig befahrbar.

Foto: Stefan Puchner / dpa

Dortmund.  Bei einem Unfall mit drei Lastwagen auf der A2 in Höhe Dortmund-Lanstrop wurde ein Lkw-Fahrer in seinem Führerhaus eingeklemmt und schwer verletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Drei Lastkraftwagen sind am Mittwochmorgen auf der A2 in Höhe der Anschlussstelle Dortmund-Lanstrop aufeinandergeprallt. Der Fahrer eines 7,5-Tonners wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und nach der Befreiung durch die Feuerwehr in ein Krankenhaus geflogen.

Sattelzug musste plötzlich abbremsen

Was genau auf der Autobahn 2 passiert ist, kann die Polizei noch nicht sagen. Es gibt nur Vermutungen, aufgrund der Zeugenaussagen. Demnach musste gegen 10 Uhr ein Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen der A2 in Richtung Hannover abbremsen.

Reaktionsschnell brachte der Fahrer eines weiterer Lasters sein Gefährt hinter dem Sattelzug zum Stehen. Der zweite Lkw touchierte den Gefahrguttransporter vor ihm nur leicht, ein dritter krachte mit voller Wucht auf Lastwagen Nummer zwei in der Unfallkette und schob diesen gegen den Sattelzug.

Dabei wurde der Fahrer des 7,5-Tonners, der als letzter aufgefahren war, in seinem Führerhaus eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehr musste den Mann aus dem Kleinlaster befreien. Ein Rettungshubschrauber flog den Schwerverletzten in ein Krankenhaus.

Anschlussstelle Dortmund-Lanstrop war gesperrt

Für die Bergungsarbeiten mussten zwei Fahrspuren und die Anschlussstelle Dortmund-Lanstrop bis 13 Uhr gesperrt werden. Auf dem dritten Streifen leitete die Polizei den Verkehr an der Unfallstelle vorbei. Es kam zu Behinderungen und einem längeren Stau auf der A2. (has)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben