Lehrer/Aufgaben

Schnell und massiv entlasten

Will man auch in Zukunft noch Studenten für den Lehrerberuf begeistern, sollte man die Lehrkräfte schnell und massiv entlasten

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Jeder weiß aus seiner Schulzeit, wie schwer es oft ist, einen neuen Schüler in den Klassenverband zu integrieren. Er hat einen anderen Wissensstand, kennt andere Lehrmethoden, ist fremd. Kurz: Er muss sich mühsam in das Klassengefüge einarbeiten. Viele Lehrer können über derartige Problemchen heute nur müde lächeln. Ihre neuen Schüler beherrschen oft nur wenige Worte Deutsch, sind zum Teil nur unregelmäßig bis nie zur Schule gegangen und haben eine gänzlich andere Erziehung genossen.

Diese Neuen in eine Klasse zu integrieren, ihnen Sprache, Orientierung, Rechtsverständnis und dann auch noch Mathe beizubringen, ist ohne Spezialausbildung, zusätzliche Pädagogen und Konfliktlöser kaum möglich. Will man auch in Zukunft noch Studenten für den Lehrerberuf begeistern, sollte man die betroffenen Lehrkräfte schnell und massiv entlasten. Sonst brechen sie unter dem Druck zusammen – und mit ihnen unser Bildungssystem.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben