Pflege

Die Pflege hat ein schlechtes Image

rst jetzt wird vielen Menschen bewusst, was für eine wichtige und oft harte Arbeit die Pflege ist

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Was über Jahrzehnte verschlafen wurde, lässt sich in ein paar Jahren nicht mal eben wieder ausgleichen. Darum wird uns der Arbeitskräftemangel im Pflegebereich auch noch lange beschäftigen. Der Pflegeberuf genießt eigentlich erst eine gewisse Wertschätzung, seit klar ist, dass sich auf dem Arbeitsmarkt kaum noch Pflegerinnen und Pfleger finden. Zu lange wurden die Helfer mit wenig Geld entlohnt, dafür aber mit Arbeit so überschüttet, dass der Beruf unattraktiv wurde.

Erst jetzt wird vielen Menschen bewusst, was für eine wichtige und oft harte Arbeit die Pflege ist. Um mehr Nachwuchs für diesen Job zu begeistern, muss sich das langsam einsetzende Umdenken in der Gesellschaft aber verstetigen. Zudem müssen Pfleger ordentlich entlohnt werden. In Kombination mit den guten Zukunftschancen sollten sich in Zukunft wieder mehr Menschen finden, die Alten und Kranken helfen wollPflegeen. Hoffentlich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben