Sonnenschutz

Genug geschwitzt

Eine Jalousie wehrt Licht gut ab, Hitze aber kaum.

Eine Jalousie wehrt Licht gut ab, Hitze aber kaum.

Foto: GETTY

Mit modernen Sonnenschutzlösungen bleiben die eigenen vier Wände angenehm kühl.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Große Fensterflächen und ein Wintergarten machen aus dem Eigenheim leicht eine lichtdurchflutete Wohlfühloase.

Viel Tageslicht unterstützt positiv unseren Biorhythmus, fördert unsere Konzentrationsfähigkeit und ist ein erprobter Stimmungsaufheller. Dies gilt besonders in den Wohn- und Innenräumen, in denen wir uns die meiste Zeit des Tages aufhalten. Außerdem lässt sich durch einen großzügigen Tageslichteinfall Strom für die künstliche Beleuchtung einsparen.

Die Sonnenstrahlen erwärmen durch das Fensterglas hindurch auch die dahinterliegenden Räume, so dass im Herbst, im Winter und im Frühling an sonnigen Tagen die Heizung heruntergedreht werden kann.

Dieser willkommene Effekt kann jedoch in den hei- ßen Tagen des Hochsommers zu einer tatsächlichen Qual werden. Daher ist es wichtig, bei Fenstern und bei der Verglasung des Wintergartens an den passenden Sonnenschutz zu denken. Für „kühle Köpfe“ im Eigenheim sind inzwischen die unterschiedlichsten Lösungen auf dem Markt erhältlich. Neben klassischen Rollläden, Markisen und Plissees liegen auch spezielle Sonnenschutzverglasungen im Trend, die sich sogar per Knopfdruck in mehreren Stufen auf eine dunklere Glasfarbe schalten lassen.

Eine clevere Beschattungsmöglichkeit liefern auch moderne Rollläden mit sogenannten Lichtschienen wie beispielsweise die Modelle des baden-württembergischen Herstellers Schanz, die sich mit ihrem kompakten Rollladenkasten ebenfalls problemloslos nachrüsten lassen. Bei diesem Sonnenschutzsystem hat der Kunde die Wahl, wie viele Lamellen seines Rollladens er durch Lichtschienen ersetzen lassen möchte. Durch die löchrige Struktur der Lichtschienen fällt auch bei geschlossenem Rollladen noch Tageslicht in die Innenräume. Vorstellen kann man sich das wie bei dem kühlen Laubschatten, den die Blätter von Bäumen spenden. „Im Rosenheimer Prüfzentrum für Bauelemente wurde festgestellt, dass sich die Raumtemperatur in einem Wintergarten, der mit modernen Rollläden mit Lichtschienen ausgestattet war, nur um 1,5 Grad Celsius durch die Sonneneinstrahlung eines Tages aufheizte“, erklärt Norbert Wurster, Technischer Leiter beim Sonnenschutzhersteller aus Baden-Württemberg. Arbeiten die Beschattungslösungen vollautomatisch oder mithilfe von Sensoren, lässt sich unerwünschter Hitzestau mit noch mehr Komfort auch in Urlaubszeiten vermeiden.

>>> Aus der Praxis

Die Wirksamkeit der verschiedenen Sonnenschutzsysteme ist ganz unterschiedlich. Faltstores und Rollos für den Innenbereich sind zwar optisch ein Gewinn, aber nicht ganz so effektiv und daher meist nur als Ergänzung zu außenliegenden Beschattungslösungen wie Rollläden sinnvoll. Da diese vor dem Fenster oder der Glasscheibe angebracht sind, wehren sie die Sonneneinstrahlung bereits ab, bevor diese auf die Glasscheibe auftreffen kann. Spezielle Sonnenschutzbeschichtungen des Fensterglases wiederum reflektieren bis zu 80 Prozent der Strahlen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben