Arbeitskleidung

Arbeiten auf Knien – aber bequem!

Arbeitet man viel im Knien, sind Knietaschen für Polster
sinnvoll.

Arbeitet man viel im Knien, sind Knietaschen für Polster sinnvoll.

Foto: KUEBLER WORKWEAR

Die richtige Kleidung macht das Heimwerken leichter.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Herzensprojekt zu Hause oder im Garten zu verwirklichen ist eine tolle Sache. Schön, wenn Sie dann nicht darüber nachdenken müssen, ob Ihre Hose bequem ist, die Taschen genug Platz für Werkzeug und Handy haben und Sie auch bei Arbeiten am Boden längere Zeit entspannt bleiben können. So wie es für viele Dinge ein besonders geeignetes Werkzeug gibt, hat auch spezielle Arbeitskleidung durchaus ihren Sinn. Viele Heimwerker nutzen eine ausgemusterte alte Jeans, die sie im Alltag nicht mehr tragen würden. Doch mal Hand aufs Herz: Wirklich bequem und praktisch sind diese Exemplare meistens nicht. Zu eng, zu weit, zu wenig Taschen und bei schweißtreibenden Tätigkeiten auch schnell feucht und lange unangenehm klamm. Eine spezielle Arbeitshose kann es Ihnen deutlich leichter machen. Und das muss heute nicht mehr der bekannte Blaumann sein – nicht jede und jeder gefällt sich in einer Latzhose. Auch eine moderne Bundhose wie beispielsweise aus den Linien der Hersteller Kübler Workwear oder Krähe erfüllt viele Bedingungen. Dazu gehört neben einem robusten, schmutz- und wasserabweisenden Gewebe vor allem ein ergonomischer Schnitt, der mehr Bewegungsfreiheit ermöglicht. Ein hoher Bund sorgt gerade am Rücken für ein angenehmes Tragegefühl – auch bei gebückten Arbeiten erspart man sich kalte Nieren und anderen den Anblick eines berühmt-berüchtigten Maurerdekolletés.

Wer viel am Boden zu tun hat, weil er zum Beispiel Laminat verlegt, wird Knieschutzpolster zu schätzen wissen. Braucht man sie nicht mehr, werden sie einfach aus den vielfach entsprechend eingenähten Taschen herausgenommen.

Überhaupt, Taschen: Die sind bei Arbeitshosen extrem wichtig. Damit Zollstock, Bleistift und Cutter beim Sitzen oder Hocken nicht unangenehm einschneiden, ist eine entsprechend längliche, frei hängende Seitentasche Gold wert. Während man das Handy, Geld oder andere wichtige Kleinigkeiten am liebsten sicher hinter einem Reißverschluss verborgen weiß, sind ansonsten große Taschen mit und ohne Klappen wichtig. Sie bieten Platz für Werkzeuge oder Utensilien wie Handschuhe, an die man aus fast jeder Position gut herankommt. So praktisch gekleidet, gelingt die Arbeit noch mal so leicht.

>>> Aus der Praxis

Beim Kauf von Arbeitskleidung ist folgende Frage wichtig: Welche Tätigkeiten übe ich meistens wo aus? Arbeite ich beispielsweise viel draußen, braucht meine Kleidung Wetterschutz durch atmungsaktive Materialien. Bequem und passgenau, versteht sich, denn die dickste Jacke ist bei Kälte hinderlich, wenn sie einengt oder zu lange Ärmel hat. jain

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben