Bildbände

Zwei neue Blossey-Bücher: Duisburg und Düsseldorf von oben

Bilder wie dieses, das den Duisburger Innenhafen zeigt, finden sich in „Duisburg von oben“.

Bilder wie dieses, das den Duisburger Innenhafen zeigt, finden sich in „Duisburg von oben“.

Foto: Hans Blossey / www.blossey.eu

An Rhein und Ruhr.  Fotograf Hans Blossey hat zwei neue Bildbände im Klartext-Verlag veröffentlicht. Darin finden sich Luftbilder von Düsseldorf und Duisburg.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Hans Blossey ist bekannt für seine Bilder „von oben“. Mit seinem Flugzeug überfliegt der Fotograf Niederrhein, Ruhrgebiet und Sauerland und liefert so immer wieder neue Perspektiven auf Altbekanntes. Die besten Bilder erscheinen in Bildbänden im Klartext-Verlag. Seit Oktober gibt es nun zwei Neue: „Duisburg von oben“ und „Düsseldorf von oben“.

Neben weitläufigen Stadtansichten ermöglicht Blossey dabei auf 120 Seiten sonst verborgene Perspektiven auf städtische Eigenheiten. So wird etwa in Duisburg das nächtlich beleuchtete Gelände der ehemaligen Zeche Walsum zur romantischen Industriekulisse, historische Wohnsiedlungen malen aus der Vogelperspektive einzigartige Muster in die städtische Landschaft und selbst eine Alltäglichkeit wie ein abgeerntetes Feld wird von oben zur visuellen Besonderheit.

Fotos sind in thematischen Kapiteln sortiert

Gleiches gilt für Düsseldorf: Eine Anlegestelle für Ruder- und Tretboote am Unterbacher See wirkt aus dem Blickwinkel des Flugzeugs wie ein bunt gefüllter Setzkasten, die A46 wie eine die Landschaft durchschneidende Schere. Besonders trägt Blossey im Düsseldorfer Bildband auch der außergewöhnlichen Architektur Rechnung. Nicht nur die Gehry-Bauten, die schon aus dem normalen Blickwinkel auffällig sind, finden darin Platz – auch das Kaufhaus Breuninger am Kö-Bogen oder der Landtag werden aus der Vogelperspektive zu echten Hinguckern.

Sortiert sind die Bilder nach Themenkapiteln wie „Stadtleben“, „Wohnwelten“ oder „Formen und Farben“. Dazu gibt es in jedem Band Kapitel mit stadttypischen Motiven: in Düsseldorf etwa der Flughafen oder „Schlösser, Burgen und Kirchen“, in Duisburg „Brücken“ oder „Hafenstadt“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben