Freizeit

Halloween 2021: Hier können Sie sich in NRW gruseln

| Lesedauer: 11 Minuten
Das Fort Fun im sauerländischen Bestwig verwandelt sich zu Halloween ins Fort Fear. Hier tobt der Schrecken.

Das Fort Fun im sauerländischen Bestwig verwandelt sich zu Halloween ins Fort Fear. Hier tobt der Schrecken.

Foto: sabrinity.com / Fort Fun

In der Region.  Trotz Pandemie laden viele Orte in der Region an Halloween wieder zum Gruseln ein. Vom Movie Park Bottrop bis ins Fort Fear nach Bestwig.

Der Oktober steht mittlerweile fast auf der ganzen Welt für Gruselspaß vom Feinsten. In den USA ist Halloween längst eine Tradition, doch auch hierzulande treiben Geister, Hexen und Vampire im Herbst ihr Unwesen. Nachdem das Wettrennen um Süßes oder Saures im vergangenen Jahr einem ganz anderen Schrecken weichen musste, kehren dank hoher Impfquoten und sinkender Inzidenzen einige Gruselabenteuer wieder zurück.

Halloween Horror Festival Bottrop

Das wohl größte und bekannteste Horror Festival in der Region findet jedes Jahr im Movie Park in Bottrop-Kirchhellen statt. Seit 23 Jahren wird der Park im Oktober von grauenhaften Gestalten heimgesucht. Auf den Wegen zwischen den Fahrgeschäften treiben Hexen, Vampire & Co. ihr Unwesen. Mit dabei sind auch wieder die beliebten Labyrinthe (von denen fast alle ab 16 Jahren sind).

In „Hostel“ (6€) wird beispielsweise aus einer harmlosen Vergnügungstour durch Europa eine Reise voller Schrecken. Wer den „Circus of Freaks“ (5€) betritt, kommt vielleicht nicht mehr aus dem grauenvollen Zirkuszelt heraus. Im neuen Horrorparcours „Acid Warrior“ (5€) werden die Besucher von verseuchten Untoten gejagt.

„The Slaughterhouse“ (5€): Im Schlachthaus der etwas anderen Art landet Menschenfleisch am Haken. Wer es lebend aus der „Scare Zone“ schafft, kann das mit einem kleinen Tänzchen feiern. Der Bochumer Max Bering hat seine Mischung aus House und Future House schon neben Größen wie Felix Jaehn oder Tiesto aufgelegt.

Etwas Besonderes ist das interaktive Labyrinth „Secrets of St. Elmo“ (6€). Böse Geister suchen nach einem Minenunglück die Stadt St. Elmo heim und müssen in die Flucht geschlagen werden – hier ist Treffsicherheit gefragt. Hexen sorgen hingegen im „Fear Forest“ (ab 12 J., 3€) für Angst und Schrecken.

>>> Halloween Horror Festival, 7.-10.10., 14.-17.10., 21.-24.10., 28.-31.10., 1.11., 5.-7.11., 10-22 Uhr, Halloween-Attraktionen öffnen von ca. 18-22 Uhr, Movie Park, Warner-Allee 1, Bottrop. Infos zu den gültigen Hygienemaßnahmen und Einzeltickets für das Halloween Festival ab ca. 40 € auf www.halloween-horror-fest.de.

Halloween im Toverland

Im Oktober und Anfang November verwandelt sich das Toverland im niederländischen Sevenum in ein Paradies für kleine und große Halloween-Fans. Tagsüber können Familien mit Kindern die Halloween-Stimmung im Park genießen, wie das Meer aus Kürbissen im Park und familienfreundliche Shows – ganz ohne Schrecken.

Auch in diesem Jahr erleben die Zauberbrüder Bertus und Jaapie wieder spannende Abenteuer. Die beiden landen nach Torschluss auf dem Dachboden eines Museums und entdecken einen mysteriösen Sarkophag.„Dr. Fool’s Mansion“ bietet Grusel-Spaß für Kinder ab zwölf Jahren. Für die Entdeckungstour durch die Villa des Doktors braucht es Nerven aus Stahl.

Entspannter geht es hingegen im magischen Kürbisgarten von Toos zu. Das Maskottchen des Parks hat allerdings keine normalen Kürbisse angepflanzt – das Herbstgemüse hat Zauberkräfte. Zauberhaft geht auch auf dem Platz bei der Fontäne zu. Dort haben sich Hexen niedergelassen und brauen Tränke aus verschiedenen Zutaten zusammen.

Abends wird es durchaus gruseliger im Toverland. In fünf Themengebieten erwachen furchterregende Kreaturen zum Leben. In „Morgana’s Frozen Nights“ haben die Hexe Morgana und ihre Eisritter Avalon fest im Griff. Bei der „Fiesta de los Muertos“ wird der mexikanische Tag der Toten gefeiert – aber wer wird das nächste Ritual-Oper? In „DesTroy“ sind die trojanischen Soldaten wieder von den Toten auferstanden. Ebenfalls untot sind die Seemänner in „Shadow of the Sea“. Clowns und andere Zirkusartisten zeigen in „Cirque“ die dunkle Seite der Manege.

Ähnlich wie im Movie Park gibt es auch im Toverland Spuk-Häuser, für die ein Extra-Ticket gekauft werden muss:

Illusionist Oscar Pendula ist spurlos verschwunden. Werden ihn die Besucher von „Maison de la Magie“ (7,50€) finden oder fallen sie auch der schwarzen Magie zum Opfer?

In „Fear The Woods“(5€) verschwinden ebenfalls Menschen und zwar in den tiefen Wäldern. Auf der Tour treffen Halloween-Fans einige von ihnen wieder, jedoch ist etwas anders.

Lebensechte Puppen präsentiert ein verrückter Puppenmacher in „The Dollhouse“ (5€). Trauen Sie sich in sein Arbeitszimmer?

Einen Spaziergang der besonders schaurigen Art können Besucher in „The Witches Forest“ (5€) machen. Beim Gang durch den Wald ist allerdings Vorsicht geboten.

Eine neue Attraktion ist das Labyrinth „20 Years of Fear“ (5€). Passend zum Grusel-Jubiläum des Toverland treffen dort alle Gruselgestalten aus den vergangenen 20 „Halloween Nights“ aufeinander.

Wer die „Halloween Nights“ unbeschadet übersteht, wird mit einem Feuerwerk belohnt. Die Show startet um 22.45 Uhr.

>>> Halloween Days, 9.+10.10., 16-31.10, 6.+7.11., 10-18 Uhr, Toverland, Toverlaan 2, Sevenum (Niederlande). Tickets ab 34€.

>>> Halloween Nights, 9.10., 16.10., 21.-24.10., 26.-31.10., 6.11., 19-23 Uhr. Tickets ab 34€, Fear Pass 57,50 €.

>>> Infos zu beiden Veranstaltungsreihen und den Hygienemaßnahmen auf www.toverland.com

Familienfreundliches Halloween in Kalkar

Auch im Wunderland Kalkar hält die Halloween-Stimmung Einzug. Am Niederrhein ist der Grusel-Spaß auf Kinder von drei bis zwölf Jahren ausgerichtet. Sie können gemeinsam Marshmallows rösten oder Kürbisse schnitzen. Doch mitten in den Nebelschwaden warten natürlich auch Monster wie Graf KernieCula auf die kleinen Besucher. Dem sonnenscheuen Maskottchen tanzen im Geisterhaus die Untermieter auf der Nase rum und es muss ein Machtwort sprechen.

Außerdem wartet Entertainer Eddie im Park darauf, die Besucher mit Zauberei zu begeistern. Ihm leisten die Ghostbusters mit einer Showeinlage Gesellschaft. Spannend wird es auch, wenn der Circus Maximus zur Vorstellung in die Manege bittet.

Um 16.30 Uhr kommen noch mal alle Schreckgestalten für eine Parade durch den Park zusammen.

>>> Halloween in Kernie’s Familienpark, 23+24.10., 30+31.10., jeweils 10-17 Uhr, Grietherstr. 110-120, Kalkar. Preise <1,30 m = 29,95 € und >1,30 m = 34,95 €. Mehr auf www.wunderlandkalkar.eu

Fort Fear Bestwig

Jedes Jahr rund um Halloween wird aus dem fröhlichen Fort Fun im sauerländischen Bestwig das schaurig-schöne Fort Fear. Auf die Besucher warten verschiedene Horror-Attraktionen und Labyrinthe.

Neu ist der „CarnEvil of Smiles“ – ein grauenvoller Jahrmarkt. Hinter den bunten Buden verbirgt sich ein schaurig-schönes Geheimnis. Bei diesem Labyrinth gibt es eine familienfreundliche Version für Kinder ab zehn Jahren (16-18 Uhr, 2 €). Die Version ab 16 Jahren startet dann um 18 Uhr (5€).

Das Sägewerk der Familie Hicks läuft in „Buzzsaw“ auf Hochtouren. Denn immer wenn der bunte Jahrmarkt in der Stadt ist, steigt der Bedarf an Särgen. Besucher können eine Sarg-Verkaufstour mitmachen. Der Ausgang: ungewiss. Dieses Labyrinth öffnet ab 16 Uhr (5€), hier gilt Maskenpflicht und 2G-Regel.

In die fiesen Machenschaften rund um den „CarnEvil of Smiles“ und das Sägewerk sind auch die Rednecks in den Wäldern verwickelt. Sie suchen ausreichend Holz für die Produktion der Särge. Freundlichkeit war allerdings noch nie so ihre Stärke. Geöffnet ist das Labyrinth „The Forest“ ab ca 17.30/18.30 Uhr (bei Einbruch der Dunkelheit). Es wird für Grusel-Fans ab 16 Jahren empfohlen (5€).

Die ganze Familie kommt auf dem „Rotten Farmers Market“ auf ihre Kosten. Dort laufen allerlei düstere Gestalten durch die Straßen von Misty Ville. Es buhlen ein barbarischer Barbier, mysteriöse Wahrsager und Trickser um die Gunst der Besucher (ab 16 Uhr).

Wichtig: Für alle Horror-Attraktionen (bis auf den Farmers Market) muss im Vorfeld ein Zeitticket online gebucht werden.

Im Fort Fear gibt es auch einen Bereich für die Kleinsten. Kinder bis zwölf Jahren können schaurige Momente beim „Kids-O-Ween“ erleben und durch ein kindgerechtes Grusel-Labyrinth wandern. Dazu gibt es Stockbrot und heiße Getränke. Die jungen Halloween-Fans dürfen den Park auch kostümiert besuchen.

>>> Fort Fear Horrorland, 16.+23.+30.+31.10., Aurorastr. 50, Bestwig. Eintritt ab 9.30 Uhr möglich (Tickets ab ca. 25 €), Eintritt ab 16 Uhr (18 €). Kinder bis 90 cm oder bis einschließlich drei Jahren sind frei.

>>> Kids-O-Ween, 16.+17.+23.+24.+30.+31.10. Weitere Infos auf www.fortfear.de

Gruseln im Tiergarten Kleve

Nachts sind alle Katzen grau, heißt es – ob das auch auf Otter, Erdmännchen & Co. zutrifft, davon können sich Besucher im Tiergarten Kleve selbst überzeugen. Der Leo Club Kleverland, eine Gruppe sozial engagierter Jugendlicher, hat sich etwas zu Halloween einfallen lassen. Am 31.10. kann der Park von 17.15 bis 20.30 Uhr unsicher gemacht werden. Ob es nun eine nächtliche Runde mit dem Tierpfleger ist, abzappeln in der Kinderdisco oder der Kostümwettbewerb – langweilig wird es für Familien nicht. Taschenlampen nicht vergessen!

>>> Halloweenfest, 31.10., 17.15-20.30 Uhr, Tiergarten, Tiergartenstr. 74, Kleve. Karten sind im Vorverkauf für 15€ an der Tierparkkasse erhältlich. Mehr Infos auf www.tiergarten-kleve.de

Party im Kattenturm Essen

Gleich zwei Halloween Partys gibt es am Kattenturm in Essen. Am 30.10. können die Erwachsenen im gruselig geschmückten Zelt das Tanzbein schwingen. Die passende Musik dazu kommt von der Band 12feetover. Nach längerer Corona-Pause geben die Musiker und Musikerinnen mit ihrer Mischung aus Hits, Ohrwürmern und Klassikern der letzten Jahrzehnte ordentlich Gas. Die abgezappelten Kalorien können mit Cocktails und kleinen Snacks direkt wieder aufgefüllt werden.

Einen Tag spätern erobern die kleinen Halloween-Fans dann das Zelt. In einer Kinderdisco kann sich der Nachwuchs austoben bevor das beste Kostüm gekürt wird. Außerdem können sich die jungen Gäste vor Ort schminken lassen.

>>> Halloween im Kattenturm für Erwachsene, 30.10., 19 Uhr, Restaurant Kattenturm, Am Kattenturm 12, Essen. Eintrittskarten gibt es vor Ort im VVK für 10 € und an der Abendkasse für 12 €.

>>> Halloween am Kattenturm für Kinder, 31.10., 15 Uhr, Restaurant Kattenturm, Am Kattenturm 12, Essen. Eintrittskarten gibt es vor Ort für 4,50 € (Kinder bis 10 Jahren sind frei). Für den Eintritt gilt die aktuelle Corona Schutzverordnung.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Veranstaltungstipps

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben