Krimi

Schreckliche Todesfälle im schwedischen Städtchen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Dortmund. Das schwedische Städtchen Tanum wird gleich von zwei schrecklichen Todesfällen erschüttert. Bei einem Autounfall kommt eine Frau ums Leben - und schnell ahnt Kommissar Patrik Hedström, das da jemand seine Finger im Spiel hatte. Der vierte Roman von Camilla Läckberg.

Bei einem Autounfall kommt eine Frau ums Leben - und schnell ahnt Kommissar Patrik Hedström, das da jemand seine Finger im Spiel hatte. Noch ehe er sich um den Fall richtig kümmern kann, geschieht ein zweiter Mord: Die Teilnehmerin einer Reality-Show, die im beschaulichen Tanum Station macht, wird brutal umgebracht. Immer tiefer geraten Patrik und seine neue Kollegin Hanna während ihrer Ermittlungen in ein Geflecht psychologischer Abgründe.

Der vierte Roman von Camilla Läckberg

„Die Totgesagten” ist der inzwischen vierte Roman der Schwedin Camilla Läckberg um Kommissar Patrik Hedström und die Autorin Erica Falck - die diesmal nebenbei auch noch ihre Hochzeit organisieren müssen. Auch diesmal nimmt die Geschichte um das junge Paar und die anderen Mitglieder des Dezernats viel Platz im Buch ein, sind die Grenzen zwischen Krimi und Beziehungsroman fließend. Da ist es hilfreich, die Rahmenhandlung schon über die ersten drei Bände verfolgt zu haben, da man ansonsten stellenweise nur schwer folgen kann.

Wer einen Thriller erwartet, ist bei Camilla Läckberg schlecht bedient. Wer eine spannende Geschichte mit vielen Zwischentönen, erzählt in einer einfachen, klaren Sprache, mag, der wird auf seine Kosten kommen. Auch diesmal arbeitet die Autorin wieder mit einer Parallel-Handlung, die sich langsam auf die eigentliche Geschichte zubewegt. So ist das Buch insgesamt eine spannende Konstruktion, bei der man das Ende jedoch allzu früh bereits vorausahnt.

Camilla Läckberg: Die Totgesagten, List Verlag, 416 S., 19,90 Euro

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >