Festival

Parookaville 2018 - die 20 wichtigsten Fragen und Antworten zu dem Festival in Weeze

Parookaville ist binnen vier Jahren zum größten Festival für elektronische Musik gewachsen.

Parookaville ist binnen vier Jahren zum größten Festival für elektronische Musik gewachsen.

Foto: Ingmar Kreienbrink

Weeze.  Der Besuch eines so großen Festivals wie Parookaville will gut vorbereitet sein. Hier sind die wichtigsten Fakten und Tipps rund um Anreise, Verkehr, Line up und Livestream.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Tausende Musik-Fans belagern ab Donnerstag die Pforten der verrückten Festival-Stadt Parookaville. Auf zwei riesigen Campingplätzen warten sie, dass sich von Freitag bis Sonntag die Pforten zu einem Ort öffnen, wo „Wahnsinn, Liebe und pure Glückseligkeit regieren. Mit täglich 60.000 Besuchern ist Parookaville das größte Festival für Elektronische Musik Deutschland – und für drei Tage übrigens auch die größte Stadt im Kreis Kleve. Das sind die wichtigsten Details des Musik- und Showkonzepts:

Wie ist Parookaville entstanden?

Name und Geschichte von Parookaville sind frei erfunden. Die Idee dazu basiert auf den Plänen von Gründervater und Visionär Bill Parooka – einem verrückten Erfinder und Zeitreisenden. In seiner Stadt sollen die Bürger den „Spaß am Leben zelebrieren“.

Warum Bürger?

Die Festival-Besucher betreten das Gelände als Bürger. So gibt es auch keine Tickets sondern Visa. Jeder Bürger erhält einen Pass. Im Rathaus von Parookaville kann man sich dafür jedes Jahr einen neuen Stempel abholen.

Was gibt es noch in der Stadt?

In Parookaville gibt es ein Postamt, ein Freibad mit Seepferdchen-Option, ein Gefängnis mit Tattoo-Artists, eine Polizeistation, eine Beautyfarm, einen Stadtwald, eine Kirmes samt Achterbahn und eine Kirche.

Was passiert in der Kirche?

Die Kirche ist „frei von Sitten und Religion“. Hier können die Bürger heiraten: Hunderte Festival-Ehen wurden schon geschlossen. Manch einer nutzt die Gelegenheit auch für einen ernstgemeinten Heiratsantrag.

Wird dort wirklich geheiratet?

Ja! Jedes Jahr gibt es eine echte Hochzeit mit einer Standesbeamtin. Unter Hunderten Bewerbern wurden diesmal Nina (27) und Magnus (27) aus Köln ausgewählt. Als Trauzeuge wird der DJ „Alle Farben“ fungieren. „Ich bin der perfekte Trauzeuge, weil ich weiß, wie man feiert“, hat der Berliner bereits angekündigt.

Was ist neu in Parookaville?

Auf dem neuen Campingplatz B dürfen sich die Bürger beim „Mud Masters“-Parcours durch den Schlamm wühlen. Weiterhin gibt es hier einen Funpark mit Wasserrutsche. In einer Lotterie kann man Visa für Parookaville 2019 gewinnen. Und erstmals öffnet ein Restaurant von Sternekoch Björn Freitag mit Blick auf die Mainstage.

Wird die Mainstage wieder neu entworfen?

Ja und sie wird gewaltig. Mit 200 Metern Breite entsteht die größte Festival-Bühne Europas. Sie hat eine Höhe von 37 Metern – das ist das maximal Zulässige durch den angrenzenden Weezer Airport. Die Bühne heißt „Audiotory“ und ist eine Kommunikationsstation. Im Bereich des DJ-Pults sollen sich die Künstler wie Homer Simpson fühlen, der in der Steuerzentrale eines Kernkraftwerks sitzt.

Wer sind die Superstars im Line up?

250 Künstler gehören zum Line up von Parookaville. Ihre Premiere haben dieses Jahr die internationalen DJ-Superstars Martin Garrix, Hardwell, Solomun und Zedd. Armin van Buuren, Steve Aoki, David Guetta sowie Axwell /\ Ingrosso kehren auf die Mainstage zurück.

Welche Überraschungen finden sich im Line up?

Wer darauf hofft, dass Clueso und Philipp Poisel in Parookaville singen, wird wohl enttäuscht. Die beiden Pop-Stars sind auf kleinen Bühnen mit ihren DJ-Projekten am Start. Voll dürfte es dort trotzdem werden. Während Chris Tall vor 150 Zuschauern als Comedian auftritt, taucht auch Ochsenknecht-Sohn Wilson Gonzales im Line up auf – als DJ.

Wer sind die Geheimtipps?

Echte Entertainer-Qualitäten besitzt Salvatore Ganacci (Freitag). Der Bosnier spielt nicht nur mitreißende DJ-Sets, sondern hüpft teils wie ein Flummi über die Bühne oder legt eine Runde Liegestütze ein. Eine sehr aufwendige Produktion wird der Auftritt von Excision (Samstag), da er großen Wert auf das Zusammenspiel von Sound und Lichteffekten legt. KSHMR präsentiert am Sonntag erstmals in Europa eine spezielle Live-Show mit 20 indischen Artisten und Musikern. Dazu ist er bereits vor Tagen in die Region gereist und hat extra einen Probe-Raum gemietet.

Auf welche DJs freuen sich die Bürger am meisten?

In einer Online-Umfrage mit mehreren hundert Teilnehmern haben wir unsere Leser abstimmen lassen, welchen DJ sie in Parookaville nicht verpassen wollen. Die meisten Stimmen erhielt zwischenzeitlich Trance-Ikone Armin van Buuren vor Axwell /\ Ingrosso, Hardwell und Martin Garrix.

Was sagen die DJ-Stars über Parookaville?

„Bei Parookaville tanzt alles bis zur letzten Reihe", schwärmen die niederländischen DJs von Showtek. „Die Veranstalter haben es als einziges Festival geschafft, diesen EDM-Zirkus nach Deutschland zu bringen“, sagt Alle Farben. „Es gibt hier einen aus Künstler-Sicht abgefahrenen Backstage-Bereich“, lobt Tujamo. „Parookaville steckt viel Liebe ins Detail und hat fantastische Bühnen. Hier gehen die Besucher noch mehr ab als bei anderen Festivals. Sie tauchen in eine andere Welt ein, vergessen den Alltag und haben einfach nur noch Spaß“, stellt Felix Jaehn fest. „So ein Showkonzept wie bei Parookaville ist die Zukunft“, prophezeit Armin van Buuren.

Was war das Highlight im vergangenen Jahr?

Einer der bewegensten Momente war das Tribut der Niederländer Showtek für den kurz zuvor verstorbenen Chester Bennington. Der Gesang von mehreren zehntausend Parookaville-Bürger zu „In The End“ sorgte für Gänsehaut - und über 4,7 Millionen Aufrufe für das Video bei Facebook.

Ist das Festival erneut ausverkauft?

Ja. Vor wenigem Tagen verkündeten die Veranstalter, dass es keine Tageskasse geben wird. Damit ist Parookaville zum vierten Mal in Folge ausverkauft. Die Anzahl der ausgegebenen Visa wuchs seit 2015 rasant von 25.000 auf 80.000 Stück.

Gibt es einen Livestream?

Ein professioneller Livestream gehört mittlerweile zum Standardprogramm bei vielen großen Elektro-Festivals. Das Telekom-Musikportal „MagentaMusic 360“ wird täglich sieben Stunden live von den beiden größten Bühnen senden und unter anderem die DJ-Sets von Steve Aoki, Armin van Buuren, Alle Farben und Robin Schulz übertragen.

Müssen die Musik-Fans wieder viel Geduld bei der Anreise mitbringen?

Hoffentlich nicht. Der Veranstalter hat zusammen mit den Behörden das Verkehrskonzept komplett überarbeitet und den Dienstleister samt Traffic-Team ausgetauscht. Die Organisatoren geben sich „vorsichtig optimistisch“, dass es diesmal flüssiger läuft. Wichtig: "Navi aus" und der Beschilderung folgen.

Wovor werden die Besucher explizit bei der Anreise gewarnt?

Wer unangenehme Erfahrungen vermeiden will, sollte jetzt gut aufpassen. Der Landesbetrieb Straßen.NRW weist daraufhin, dass Bäume an den Zufahrtsstraßen vom Eichenprozessionsspinner befallen sind. "Anreisende werden gebeten, sich nicht im Straßenrandbereich aufzuhalten oder diesen zu betreten", heißt es. Besonders betroffen sind die Bundesstraße 9 nach Weeze und die Landesstraße 361, die zum Parookaville-Gelände führt. Die Parkplätze und der Campingplatz seien dagegen sicher.

Worauf müssen die Bürger noch achten?

Es ist staubtrocken. Deshalb muss jeder Bürger von Parookaville Verantwortung übernehmen. Brennende Zigaretten dürfen weder bei der Anreise aus dem Auto noch auf dem Festival-Gelände achtlos weggeworfen werden. Auch beim Grillen auf dem Campingplatz ist Vorsicht angesagt.

Wie wird das Wetter in Parookaville?

„Schlimmer als letztes Jahr kann es nicht werden“, erinnert sich Mit-Organisator Bernd Dicks an teils heftigen Regen auf dem Festival-Gelände. Bisher sehen die Aussichten sehr gut aus: Viel Sonne und zwischen 25 und 29 Grad kündigen verschiedene Wetterdienste an. Bei www.wetter.de kann man übrigens gezielt nach dem Ort Parookaville suchen.

War noch was?

Der Tipp für die Zeit danach: In der Facebook-Gruppe „Spotted Parookaville“ mit über 10.000 Mitgliedern arbeiten die Bürger von Parookaville auf ihre ganz eigene Art und Weise die drei Festival-Tage auf. Da wird nach dem verlorenen Liebes-Glück gefahndet, merkwürdige Gestalten und Erlebnisse beschrieben - mögliche besondere Ereignisse nach gut neun Monaten nicht ausgeschlossen. Rund 1000 Einträge kamen in den ersten Tagen nach Parookaville 2017 zusammen - mit vielen amüsanten Diskussionen.